VG-Wort Pixel

Robbie Williams Große Trauer um seinen Manager

Robbie Williams
© Splashnews.com
Robbie Williams ist am Boden zerstört. Der Sänger trauert um seinen Manager David Enthoven

Robbie Williams' Manager ist am Donnerstag (11. August) im Alter von 72 Jahren gestorben. Auf Twitter bestätigte der Sänger mit emotionalen Worten seinen Verlust.

Robbie Williams trauert

"Mein Freund, Mentor und Held ist heute gestorben. David Enthoven, ich liebe dich. RIP", schreibt Williams.

Nach Robbie Williams' Ausstieg bei "Take That" wurde Enthoven, der unter anderem "T-Rex", "Roxy Music" und Brian Eno gemanagt hatte, im Jahr 1996 sein Agent. Seitdem verband die beiden mehr als nur eine geschäftliche Beziehung.

Auch Robbie Williams' Ehefrau Ayda Field hatte offenbar eine besondere Verbindung zu David Enthoven. Bei Instagram teilt sie ein Foto, das während eines Auftritts ihres Mannes entstanden ist. Auf dem Bild haben sie und Enthoven ihre Finger ineinander verschränkt. "Mein Papabär, mein Mentor, mein Freund, mein Guru und mein Held", schreibt die 37-Jährige. "Ich werde dich für immer vermissen und in meinem Herzen festhalten."

Kollegen drücken Mitgefühl aus

Bei Twitter drücken Williams' Kollegen ihr Beileid aus. "@robbiewilliams, mein tiefstes Mitgefühl. Er war ein wirklicher Gentleman im wahrsten Sinn", schrieb unter anderem Singer-Songwriter Jamie Cullum.

Wie "mirror.co.uk" berichtet, soll David Enthoven an Leberkrebs gelitten haben. Die schwere Krankheit sei erst vor wenigen Tagen diagnostiziert worden.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken