Rob Kardashian Er will 250.000 fürs Familienfoto

Robert Kardashian
Robert Kardashian
© Splashnews.com
Unglaublich, Rob Kardashian fordert eine viertel Million US-Dollar, damit er sich für das alljährliche Familien-Weihnachtskarten-Motiv ablichten lässt

Dass Robert Kardashian nicht das beste Verhältnis zu seiner leiblichen Familie hegt, ist wohl allseits bekannt. Besonders mit seiner berühmtesten Schwester Kim scheint sich der 28-Jährige einfach nicht auf Dauer vertragen zu können. Auch Weihnachten, das Fest der Liebe, ändert an dem Umstand wohl nichts und wird die Familie auch in diesem Jahr nicht zusammenführen. Doch kein Wunder, fordert Rob doch gerade 250.000 US-Dollar für seinen Dienst, sich zusammen mit den anderen Kardashian-Mitgliedern für das alljährliche Weihnachtsmotiv ablichten zu lassen. Die Summe rechtfertigt er damit, dass er durch seine lange Abwesenheit in der Presse momentan das marktfähigste Mitglied der Familie sei.

Alle Jahre wieder

Die Weihnachtskarte der Familie Kardashian ist schon seit einigen Jahren Tradition und sorgt in jedem Jahr gleichermaßen für Hohn und Begeisterung. Nur im letzten Jahr musste die Aktion aus Zeitgründen ausfallen, doch Weihnachten 2015 will der Klan nicht darauf verzichten. Natürlich sollen alle Familienmitglieder darauf zu sehen sein, doch Rob scheint sich seine Teilnahme gerade noch mal durch den Kopf gehen zu lassen.

Morgen Kinder wird’s was geben

Doch nicht nur, dass er eine viertel Million fordert, er ist sich auch nicht sicher, ob er sich mit seiner derzeitigen Kleidergröße wirklich wohl genug fühlt, um auf der Karte abgebildet zu sein. Der Sohn von Kris Jenner kämpft schon seit einiger Zeit mit Gewichtsproblemen. Seine Entscheidung wolle er sich bis zum letzten Moment überlegen. "Er hat ein großes Ego, das, gepaart mit den divenhaften Anfällen seiner Schwestern, die ganze Geschichte zu einem Alptraum gemacht hat", so ein Insider zu Radaronline.

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken