VG-Wort Pixel

Rob Kardashian + Rihanna Speed-Date auf der Kartbahn

Seine Schwester hat vorgemacht, wie man sich einen Superstar angelt. Jetzt scheint Rob Kardashian nachzuziehen. Er verbrachte einen ganzen Tag mit Rihanna und heizte damit Beziehungs-Gerüchte an

Mit heißen Reifen Gerüchte angeheizt: Den Samstag (27. August) verbrachte Rihanna gemeinsam mit Rob Kardashian auf einer Go-Kartbahn im kalifornischen Burbank. Grund genug für amerikanische Medien wie "tmz.com" über eine aufgeflammte Liebe zwischen dem Popsuperstar und dem Bruder des Reality-Soap-Kardashian-Clans zu spekulieren.

Fotos zeigen die beiden, wie sie in Go-Karts mit den Nummern "6" und "16" ihre Runden drehten. Rihanna blieb dabei offenbar immer auf der Überholspur, für Rob gab es kein Vorbeikommen. Auch wenn die Sängerin gar keinen in den USA gültigen Führerschein besitzt, soll sie laut "dailymail.co.uk" sehr geschickt am Steuer sein und auch andere Freunde, die mit zur Kartbahn gekommen waren, am Steuer ausgestochen haben.

Begrüßung für die Fotografen: Dass Rihanna mit Rob Kardashian einen Club in Hollywood besucht, sollten sie Fotografen eigentlich
Begrüßung für die Fotografen: Dass Rihanna mit Rob Kardashian einen Club in Hollywood besucht, sollten sie Fotografen eigentlich nicht mitkriegen.
© Splashnews.com

Und da Rihanna und Rob mit Helm und in zwei verschiedenen Go-Karts während dieser Form des "Speed-Datings" wenig Zeit zum Flirten blieb, setzten sie die gemeinsame Zeit später am Abend im "Playhouse" in Hollywood fort. Wie "Daily Mail" berichtet, kamen beide getrennt voneinander vor dem angesagten Nachtclub an, wo bereits die Fotografen auf das Paar warteten. Rihanna fühlte sich wohl ertappt und grüßte mit einem ausgestreckten Mittelfinger in die Kameras.

Obwohl sie Abstand zu Rob hielt, um nicht mit ihm gemeinsam fotografiert zu werden, heizte das die Gerüchte um eine mögliche Beziehung der beiden, die bereits im vergangenen Jahr erstmals aufgeflammt waren, noch mehr an.

Eine wird das besonders ärgern: Robs Freundin. Der 25-Jährige ist offiziell mit der britischen Sängerin Rita Ora liiert. Doch wie es der Zufall will, gibt es zwischen ihr und Rihanna einige Parallelen. So arbeitet auch Rita zusammen mit Rapstar Jay-Z und ist wie Rihanna bei seinem Label "Roc Nation" unter Vertrag. Durch ihren ähnlichen Musikstil wird ihnen sogar eine offene Konkurrenz nachgesagt.

Die hat sich von der Musik jetzt eventuell auch aufs Privatleben ausgeweitet. Für wen sich Rob Kardashian allerdings entscheidet und ob Rihanna überhaupt für eine neue Beziehung bereit ist, bleibt unklar. Denn Rihanna trauerte erst kürzlich ganz offen in einem Interview mit Oprah Winfrey ihrem Ex Chris Brown nach. Dass sie in einem Punkt Rita Ora etwas voraus hat, scheint nach diesem Wochenende allerdings gewiss: Rihanna kann sicher besser Go-Kart fahren.

iwe

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken