Rita Wilson Tom Hanks' Frau lässt sich Brüste abnehmen!


Was für eine Schock-Nachricht: Bei Tom Hanks' Ehefrau Rita Wilson wurde Krebs diagnostiziert

Es ist eine Nachricht, die wohl jede Frau nach einer Biopsie fürchtet: Sie haben Krebs. Eine Diagnose, die erschüttert, bei der einem gleichzeitig heiß und kalt wird, die das ganze Leben mit einem Schlag in ganz neuem Licht erscheinen lässt.

Genauso ist es laut "USA Today" auch Rita Wilson ergangen, 58 Jahre alt, Ehefrau des Superstars Tom Hanks. Konsequenz: Sie hat sich einer Mastektomie beider Brüste unterzogen - heißt: das Drüsengewebe komplett entfernen lassen. Wie auch schon Angelina Jolie vor rund zwei Jahren.

Wilson rät zu einer Zweitmeinung

Laut Medienberichten sei Wilson "glücklich" die Liebe und Unterstützung ihres Mannes Tom Hanks, den Freunden, ihrer Familie und den Ärtzten, die ihr Leben gerettet haben. Nun erzählt sie öffentlich: "Letzte Woche habe ich mich einer beidseitigen Mastektomie unterzogen und einer Rekonstruktion der Brüste, nachdem ein Karzinom diagnostiziert wurde. Ich werde komplett genesen, weil früh etwas gemerkt wurde und ich exzellente Ärzte habe und mir eine zweite Meinung eingeholt habe."

Auf ihrer Facebook-Seite spricht die Ehefrau von Tom Hanks die Öffentlichkeit sogar noch einmal direkt an: "Ich möchte, dass Sie wissen, dass eine zweite Meinung notwendig und wichtig ist. Nicht nur durch einen anderen Arzt, sondern von einem anderen Spezialisten." Denn der Weg zur endgültigen Diagnose bis hin zur anschließenden Therapie war lang.

"Mit geht es jeden Tag besser"

Nach mehreren Mammografien und zwei Biopsien wurde der Brustkrebs schließlich entdeckt, so Wilson. Sie litt an einem LCIS (lobuläre Karzinom in situ), das oftmals als ein Zufallsbefund auftritt und häufig keine Beschwerden verursacht. Dennoch: Wilson handelte schnell und sieht zuversichtlich in die Zukunft: "Mir geht es jeden Tag besser und ich freue mich auf meine komplette Genesung."

ida Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken