Rishi Kapoor: Bollywood-Star ist gestorben

Bollywood-Star Rishi Kapoor ist tot. Er starb am Donnerstagmorgen in einem Krankenhaus in Mumbai an den Folgen einer Krebserkrankung.

Rishi Kapoor bei der Promotour für seinen Film "Mulk" 2018

Die indische Filmindustrie Bollywood trauert um eine Legende: Schauspieler Rishi Kapoor (1952 - 2020) verstarb am Donnerstagmorgen an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das gab seine Familie in einem Statement bekannt. Er sei bis zum Schluss heiter geblieben und entschlossen gewesen, das Leben voll auszukosten.

2018 war bei Kapoor eine Krebserkrankung festgestellt worden. Er wurde zunächst in den USA behandelt, kehrte aber Ende 2019 nach Indien zurück. Immer wieder war er wegen Komplikationen ins Krankenhaus gebracht worden. Dennoch habe er sich nie von seiner Diagnose unterkriegen lassen, bestätigte seine Familie.

Micaela Schäfer

Das Experiment als Mehrfach-Mama

Micaela Schäfer
„Maaaamaaaa?“ – So wollte Micaela Schäfer eigentlich nie genannt werden!
©Gala

Ausnahmekarriere über sechs Jahrzehnte

Seine Anfänge nahm Kapoor 1955 in einem Film seines Vaters, "Shree 420". Ab den Siebziger Jahren avancierte er zunehmend zum romantischen Helden, ab den späten Neunzigern begann er - wie sein Vater - Regie zu führen. Zuletzt beeindruckte er mit Charakterrollen in Filmen wie "Agneepath" und "Mulk". Sein letzter Film war ein Remake des spanischen Thrillers "The Body". Kapoor hinterlässt seine Frau Neetu Singh (61) sowie Sohn Ranbir (37) und Tochter Riddhima.

Kapoor ist somit der zweite Bollywood-Star, der binnen kürzester Zeit verstorben ist. Sein Kollege Irrfan Khan starb rund einen Tag zuvor im Alter von nur 53 Jahren. Er war am Dienstag mit einer Infektion des Darms in einem Krankenhaus in Mumbai auf die Intensivstation gebracht worden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche