Rihanna: Gewinner des Tages

Rihanna: Von Harvard Universität ausgezeichnet

Rihanna (29, "Diamonds") wurde von der Harvard Universität als "Humanitäre des Jahres 2017" ausgezeichnet. Der Grund: Die Sängerin ist verantwortlich für den Bau eines Brustkrebs-Behandlungszentrums in ihrem Heimatland Barbados, in der Karibik. Das berichtete die britische Daily Mail. Neben etlichen Awards für ihre Musik, kann die Sängerin nun auch auf diesen Titel stolz sein.

Nicht Rihannas erstes Hilfsprojekt

Rihanna wird den Preis nächsten Dienstag während einer Zeremonie auf dem Campus in Cambridge, Massachusetts, bekommen. Ob sie den Award persönlich entgegennehmen wird, steht noch nicht fest. Die "Umbrella"-Sängerin hat sich übrigens schon mehrmals für Hilfsprojekte eingesetzt. Im Jahr 2012 gründete RiRi beispielsweise die "Clara Lionel"-Stiftung, die benachteiligte Gemeinschaften weltweit unterstützen soll.

Rihanna

Die coolste Patentante der Welt!

Auch eine Majesty muss in die Wanne, aber sie darf dabei Tante Rihanna einen Schmatzer geben. Beide verbringen einen tollen Tag gemeinsam.
Schau mal Tante Rihanna: Majesty hat etwas entdeckt. Nach dem Baden haben sich beide schick in Schale geworfen.
Majesty macht ihrer Tante Rihanna starke Konkurrenz in Sachen Coolness. Ganz lässig springt sie mit Sonnenbrille auf der Nase ins Auto und macht sich auf ihrem Schoß bequem.
Die kleine Majesty ist Rihannas Lieblingsnichte. Jede freie Minute wird zusammen verbracht. Diesmal gönnen sich die beiden eine Maniküre.

28


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche