Rihanna Wütend wegen Browns Tattoo

Rihanna
© CoverMedia
Sängerin Rihanna ist sauer wegen dem neuen Tattoo ihres Ex-Freundes Chris Brown.

Rihanna (24) soll außer sich vor Wut über das neue Tattoo von Chris Brown (23) sein.

Der Ex-Freund der Pop-Sensation ('We Found Love') hatte sich vor kurzem das Bild einer Frau stechen lassen, deren Gesicht verletzt scheint. Die Ähnlichkeit mit Rihanna, nachdem der Rapper ('Forever') sie 2009 verprügelte, schockierte nicht nur die Sängerin.

Die Musikerin ist sicher, dass ihr Ex sich das Tattoo absichtlich stechen ließ, um den Vorfall erneut ins Gedächtnis der Leute zu rufen. "Er war sich mit Sicherheit im Klaren darüber, was die Leute davon halten werden, aber das ist typisch Chris - er denkt immer nur an sich selbst", verriet ein Insider dem britischen Magazin 'Look'. "Für Rihanna ist es eine schmerzhafte Erinnerung an das, was sie wegen ihm durchmachen musste."

Glaubt man ihren Freunden, war Rihanna zuletzt sogar bereit dazu, ihrem Ex zu vergeben. Das Tattoo jedoch setzte der wieder aufkeimenden Liebe ein abruptes Ende.

"Das hat Rihanna total zurückgeworfen. Sie hat Chris angerufen, um ihm zu sagen, dass sie das Tattoo abscheulich findet. Sie ist außer sich vor Wut", verriet der Mitwisser über den Gemütszustand von Rihanna.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken