Rihanna: Weihnachten mit Chris Brown?

Popstar Rihanna soll ein kuscheliges Weihnachtsfest mit ihrem On/Off-Freund Chris Brown planen.

Rihanna (24) möchte die Weihnachtsfeiertage am liebsten in gemütlicher Runde mit Chris Brown (23) auf Barbados verbringen.

Die Hitlieferantin ('We Found Love') hat ihrem Ex ('Forever'), der sie 2009 verprügelt hatte und mit dem sie mittlerweile wieder mehr als nur befreundet sein soll, bereits ein superedles Sechs-Sterne-Apartment auf ihrer Heimatinsel Barbados gemietet. Bevor jedoch gewährleistet werden kann, dass die Sängerin und ihr Kollege ein paar gemütliche Stunden in der Luxus-Unterkunft verbringen können, müssen einige Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. So soll Rihanna laut eines Berichts der britischen Tageszeitung 'The Mirror' "fest entschlossen" sein, Browns Ex-Freundin Karrueche Tran, mit der er in letzter Zeit wieder häufiger gesehen wurde, von ihm fernzuhalten. "Die Location ist spektakulär. Als Rihanna sich das Apartment im Sommer anschaute, wusste sie sofort, dass das der perfekte Rückzugsort ist, um einige Dinge zu klären", verriet ein Insider der Publikation. "Aber Chris verbringt immer noch Zeit mit seiner Ex, worüber sie sich total ärgert." Die Plaudertasche fügte hinzu, dass die Popprinzessin von ihrem Prinzen verlangt, dass dieser sämtlichen Kontakt zu seiner ehemaligen Modelfreundin abbricht, sodass die beiden ein ungestörtes Weihnachtsfest in der rund 10,6 Millionen Euro teuren Bleibe verbringen können. 

Caroline Beil

Hat sie die Familienplanung abgeschlossen?

Caroline Beil
Caroline Beil spricht über Kindererziehung und ihre Familienplanung
©Gala

Momentan ist jedoch noch nicht ganz klar, ob es wirklich dazu kommt, dass die beiden Musiker in dem 929 Quadratmeter großen Haus, das über fünf en-suite Schlafzimmer, vier Meter hohe Decken und sogar eigene Aufzüge verfügt, wirklich abschalten können. Schließlich kamen erst am Dienstag erneut Gerüchte auf, die Karibik-Schönheit könnte sich endgültig von dem Rüpel-Rapper getrennt haben: Auf Twitter hatte sie eine vielsagende Nachricht veröffentlicht. "Single zu sein ist ätzend. Das einzige, worüber ich mich jetzt noch freuen kann, ist, dass ich einfach das machen kann, was ich verdammt noch mal will", entrüstete sich Rihanna mit eventueller Anspielung auf Chris Brown.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche