VG-Wort Pixel

Rihanna Sie verrät süße Details über ihren kleinen Sohn

Rihanna
© Gotham/GC Images / Getty Images
Rihanna schwelgt im süßen Babyglück. Vor rund sechs Monaten erblickte ihr Sohn das Licht der Welt. Wenn die Musikerin über ihn spricht, kommt sie aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus.

Rihanna, 34, könnte kaum stolzer sein. Neben einem Imperium in Musik-, Mode- und Beauty-Industrie hat sie nun auch eine süße kleine Familie. Die Sängerin ist seit einem halben Jahr glückliche Mutter eines Sohnes. Im Interview mit "Entertainment Tonight" plaudert sie seltene Details über ihren Alltag mit dem Wonneproppen aus. 

Rihanna: "Das ist mein Lieblingsteil des Tages"

"Oh mein Gott, die Morgen, sein Morgen-Gesicht zu sehen", schwärmt die 34-Jährige von ihrem wohl liebsten Moment. "Ein Baby mit kleinen Tränensäcken aufwachen zu sehen und sie sind einfach so überrascht. Sie versuchen herauszufinden, wo sie sich befinden. Das ist das Niedlichste, das ist mein Lieblingsteil des Tages."

Im Mai erblickte der Kleine, dessen Namen Rihanna und ASAP Rocky, 34, bislang nicht enthüllt haben, das Licht der Welt. "Er ist unglaublich, er ist ein glückliches Baby", verrät die Unternehmerin. 

Rihanna wird zu ihrer eigenen Mutter

Wenn sie wieder mal ein großes Event – wie beispielsweise jüngst ihre "Savage x Fenty"-Show – besucht, dann passt ihre Mutter, Monica Braithwaite, auf den Spross auf. Der scheint die Unternehmerin plötzlich immer ähnlicher zu werden, wie sie schockiert feststellen musste. "Es ist merkwürdig. Sogar die kleinen Dinge, die mich an ihr nerven, tue ich. Ich mache wirklich dieselben Gesichter. Ich sage dieselben Sachen. Ich räuspere mich auf dieselbe Art. Ich bewege meinen Mund auf dieselbe Art", berichtet Rihanna und fügt hinzu: "Es ist mir entweder nie aufgefallen oder es ist nie passiert bis ich ein Baby bekommen habe."

Dennoch ist die vielbeschäftigte Working-Mom natürlich dankbar für ihre Mutter, immerhin passt die auf ihren Sohn auf, während sie ihrem Job nachgeht. Jemand anderem vertraut sie ihren ganzen Stolz nicht an: "Es ist entweder sie oder ich."

Verwendete Quelle: eonline.com

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken