VG-Wort Pixel

Rihanna Shitstorm wegen Affen-Foto


Ein Foto, das Rihanna mit einem kleinen Affen auf dem Arm zeigt, sorgt bei ihrem Fans für große Aufregung

Sexy Bild? Von wegen!

Bissige Kommentare statt Lob für heiße Kurven. Das gibt es für das neueste Foto, das Rihanna (27) auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte. Diesmal ist es nämlich nicht der knappe Bikini, der die Aufmerksamkeit ihrer Fans weckt, sondern ein offensichtlich noch sehr junges Affenbaby, das die Sängerin ("Diamonds") aus Barbados an ihre Brust drückt.

Rihanna
© instagram.com/badgalriri/

Die Netzgemeinde tobt

Ihre Follower sind größtenteils entsetzt und beklagen, dass das Tier viel zu jung sei, um von seiner Mutter getrennt zu werden. Ein wahrer Shitstorm bricht los. "Ernsthaft?! Sollte das Affen-Baby nicht bei seiner Mutter sein, statt als irgendeine Art Mode-Requisite herzuhalten? Werd erwachsen Frau!", heißt es beispielsweise von einem User, ein anderer stellte fest: "Ich denke, dass sexy Posen mit Tieren einfach nur verrückt sind". Und auch weitere Fans beklagen, dass Rihanna dadurch ein schlechtes Vorbild und wenig beeindruckend sei. "Ich glaube, dass der Affe dort nicht glücklich ist", wird weiter vermutet, eine Followerin findet die Szene sogar "zum Kotzen!".

Häme und Spott

Neben all jenen, die sich auf den Tierschutz berufen, finden sich jedoch auch Kommentare, die versuchen das Ganze ins Lächerliche zu ziehen. "Hält sie da DiCaprio????", fragt sich eine Userin und bezieht sich dabei wohl auf den Zottel-Look, den der Schauspieler in den vergangenen Monaten zur Schau stellte. Andere finden schlicht, das kleine Tier sehe aus wie Gollum aus "Der Herr der Ringe". Ein Fan verweist auf einen von Rihannas Songs, wobei aus "Bitch Better Have My Money" einfach "Bitch Better Have my Monkey!" wird.

lsc + SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken