Rihanna Party statt Arbeit

Rihanna
© CoverMedia
Superstar Rihanna weilt lieber auf Sardinien als sich auf ihre Konzerte in Los Angeles vorzubereiten.

Prioritäten: Rihanna (24) macht lieber Urlaub als zu arbeiten.

Die Sängerin ('Umbrella') erschien gestern auf Sardinien und verbringt nun einige Tage auf einer Yacht. Das findet ihr Management nicht so klasse, denn eigentlich soll sich die Schöne auf Konzerte in Los Angeles vorzubereiten. Aber das lässt die Musikerin kalt - sie antwortete gestern auf Twitter mit einem nicht netten Handzeichen, das sich angeblich an ihre Bosse richtete und schrieb dazu: "Bin wieder zurück in der Stadt der Berühmten und Geiferer. Sch*** drauf! Es ist Zeit für Ferien, ich brauche ein Boot und ein paar Schlampen. Wer macht mit?"

Heute richtete sich ihre Aufmerksamkeit auf ihr Liebesleben. Rihanna stand im Mittelpunkt eines Dramas, da sie die Barschlägerei zwischen Drake (25) und ihrem Ex Chris Brown (23) ausgelöst haben soll. Die Künstlerin erntete zudem Unverständnis, dass sie wieder Zeit mit Brown verbringt, denn dieser hatte sie 2009 zusammengeschlagen. Damals trennte sich der Popstar von dem Sänger. Nun wird über ein Techtelmechtel mit Drake spekuliert. Auf jeden Fall heizte sie die Gerüchteküche an, indem sie ein paar Textzeilen auf ihrer Twitter-Seite zitierte: "Er weiß, dass er nicht perfekt ist, er versucht, ein richtiges Leben zu führen. Er bat mich, dich zu fragen, ob du heute Nacht seine Gebete erhörst."

Wer mit diesen Zeilen gemeint ist, ließ Rihanna allerdings offen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken