Rihanna Oprah-Interview als Testlauf?

Rihanna
© CoverMedia
Popstar Rihanna soll mit ihrem Oprah-Interview die Reaktionen getestet haben, um bald ihre Beziehung zu Rapper Chris Brown öffentlich zu machen.

Rihanna (24) nutzte ihr Interview mit Oprah Winfrey (58) angeblich dazu, um die Öffentlichkeit auf ihr Liebescomeback mit Chris Brown (23) vorzubereiten.

In einem TV-Special mit Oprah Winfrey hatte die Sängerin ('Russian Roulette') kürzlich erneut ausgiebig über ihre Liebe zu dem Musiker ('Forever') gesprochen und auch über seinen Gewaltausbruch 2009. Angeblich war das Interview geplant, um vorzufühlen, wie die Öffentlichkeit auf ein Liebescomeback der beiden reagieren würde.

"Rihanna und Chris haben vorher über ihren Auftritt in der Show diskutiert. Er geschah, um zu testen, ob die Öffentlichkeit Rihannas Liebe zu Chris akzeptieren würde", behauptete ein Insider gegenüber der britischen Ausgabe von 'Grazia'. "Sowohl Chris als auch Rihanna wissen, dass es für die Öffentlichkeit nicht leicht wäre, die beiden wieder als Paar zu akzeptieren."

Die beiden wurden in den vergangenen Monaten immer wieder an denselben Orten gesichtet, was natürlich enorme Spekulationen auslöste. Jetzt sollen gemeinsame Ferien anstehen: "Chris lud Rihanna ein, ihn in den Hamptons zu besuchen. Jeder weiß, dass Rihanna ein heikles Spiel spielt, aber sie hat deutlich gesagt, was sie und ihr Herz will."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken