VG-Wort Pixel

Rihanna Männerfreie Umgebung

Rihanna
© CoverMedia
Sängerin Rihanna behauptete, dass sie von zu vielen Frauen umgeben sei und sie unbedingt ein Rendezvous brauche. Was sagt wohl Chris Brown zu diesen Äußerungen?

Rihanna (24) hätte gern mal wieder ein richtig nettes Date, ihr letztes ist nämlich schon viel zu lange her.

Jedenfalls behauptete die Sängerin ('Umbrella') dies vor einiger Zeit in einem Interview mit der amerikanischen 'Vogue': "Ich hatte schon ewig kein Date mehr. Seit zwei Jahren. Bin nicht zum Kino oder zum Essen ausgeführt worden. Nix. Ich würde so gern ein Rendezvous haben. Das glauben Sie mir nicht? Ich bin eine Frau. Eine junge Frau, lebenslustig und ich möchte Spaß haben. Und um mich herum sind momentan einfach viel zu viele Vaginae", seufzte der Star.

Die Inselschönheit betonte auch, dass sie nicht sehr wählerisch sei - es müsste sich nur mal jemand trauen, sie einzuladen. "Ernsthaft - alles, was ich möchte, ist ein Typ, der mich ausführt, mich für eine Stunde zum Lachen bringt und mich dann nach Hause bringt. Er muss auch gar nicht mit nach oben kommen. Ich möchte einfach nur eine nette Unterhaltung für eine Stunde. Niemand fragt mich. Das können Sie mir ruhig glauben. Ich warte auf den Mann, der die nötigen Eier hat, mit mir umzugehen. Ich werde mich aber zurückhalten. Man findet immer nur Sch****, wenn man sich selbst umschaut."

Das Interview wurde vor den neuesten Entwicklungen gefüht, die Rihanna wieder mit ihrem Ex-Freund Chris Brown (23, 'Look At Me Now') in Verbindung bringen. Der Musiker hat sich von seiner Freundin Karrueche Tran getrennt und als Grund seine "Freundschaft" mit seiner Ex genannt. Danach sah man Rihanna mit Brown beim Konzert von Jay-Z - vielleicht hat sie ja da endlich ihr Rendezvous bekommen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken