Großer Schock für Rihanna: Todes-Drama in ihrer Familie

Rihanna trauert um ihren Cousin: Die Sängerin feierte noch Weihnachten mit dem 21-Jährigen. Wenige Stunden später wurde er ermordet 

Rihanna

Rihanna trauert um ihren Cousin Tavon Kaiseen Alleyn (†). Wenige Stunden nachdem beide zusammen das Weihnachtsfest in ihrer Heimat Barbados zelebriert hatten, wurde er auf offener Straße erschossen. 

Rihannas Cousin wurde erschossen

Laut Berichten von "Mail Online", war der 21-Jährige am Dienstagabend (26. Dezember) gegen 19 Uhr zu Fuß unterwegs, als ein Mann mehrmals auf ihn geschossen habe. Nach den Schüssen soll der Verwundete in ein Krankenhaus gebracht worden sein, wo er kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen starb.

Wotan Wilke Möhring

Jetzt zeigt ihm seine Älteste, wie man den richtigen Dreh raushat

Wotan Wilke Möhring
"Ach, so geht das!" Wotan Wilke Möhring performt sich gerade durch die Selbstisolation - und seine Älteste zeigt ihm, wie das richtig groovt.
©Gala

Rihanna in großer Trauer

Auf Instagram Stories postete Rihanna kurz darauf betende Hände, Tränen und ein gebrochenes Herz. Zudem teilte sie verschiedene Fotos, auf denen zu sehen war, wie nahe sie ihrem Cousin stand. "Ich kann nicht glauben, dass es erst letzte Nacht war, dass ich dich in meinen Armen gehalten habe! Ich hätte nie gedacht, dass es das letzte Mal ist, dass ich die Wärme in deinem Körper spüren würde!!! Ich liebe dich für immer!", schreibt die 29-Jährige zu ihrem Post.

Mit dem Hashtag "endgunviolence", auf Deutsch: "stoppt Waffengewalt", möchte der Superstar auf die bestehend hohe Kriminalitätsrate ihrer Heimat aufmerksam machen. Der unbekannte Täter soll noch auf der Flucht sein.


Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche