VG-Wort Pixel

Großer Schock für Rihanna Todes-Drama in ihrer Familie

Rihanna
© Getty Images
Rihanna trauert um ihren Cousin: Die Sängerin feierte noch Weihnachten mit dem 21-Jährigen. Wenige Stunden später wurde er ermordet 

Rihanna trauert um ihren Cousin Tavon Kaiseen Alleyn (†). Wenige Stunden nachdem beide zusammen das Weihnachtsfest in ihrer Heimat Barbados zelebriert hatten, wurde er auf offener Straße erschossen. 

Rihannas Cousin wurde erschossen

Laut Berichten von "Mail Online", war der 21-Jährige am Dienstagabend (26. Dezember) gegen 19 Uhr zu Fuß unterwegs, als ein Mann mehrmals auf ihn geschossen habe. Nach den Schüssen soll der Verwundete in ein Krankenhaus gebracht worden sein, wo er kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen starb.

Rihanna in großer Trauer

Auf Instagram Stories postete Rihanna kurz darauf betende Hände, Tränen und ein gebrochenes Herz. Zudem teilte sie verschiedene Fotos, auf denen zu sehen war, wie nahe sie ihrem Cousin stand. "Ich kann nicht glauben, dass es erst letzte Nacht war, dass ich dich in meinen Armen gehalten habe! Ich hätte nie gedacht, dass es das letzte Mal ist, dass ich die Wärme in deinem Körper spüren würde!!! Ich liebe dich für immer!", schreibt die 29-Jährige zu ihrem Post.

Mit dem Hashtag "endgunviolence", auf Deutsch: "stoppt Waffengewalt", möchte der Superstar auf die bestehend hohe Kriminalitätsrate ihrer Heimat aufmerksam machen. Der unbekannte Täter soll noch auf der Flucht sein.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken