Rihanna + Pippa Middleton: Sie gehören zu den einflussreichsten 100

Pippa Middleton hat es wegen ihrer Schwester geschafft und Rihanna durch ihre Coolness: Beide gehören laut "Time"-Magazin zu den einflussreichsten Menschen der Welt

Rihanna, Pippa Middleton

Sie können nun in einem Atemzug mit Barack Obama und Hillary Clinton genannt werden: Rihanna und Pippa Middleton haben es auf die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt geschafft, die das "Time"-Magazin am Mittwoch (18. April) veröffentlichte.

Time 100

Zehn von Hundert Einflussreichen

Von der "Time" ausgewählt: Ashton Kutcher
Von der "Time" ausgewählt: Ben Stiller
Von der "Time" ausgewählt: Jet Li
Von der "Time" ausgewählt: Kathryn Bigelow

10

Seit 1999 wählen Autoren und Leser von "Time" 100 Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur, die andere "inspirieren, unterhalten, herausfordern und die Welt verändern", erklärt das Magazin die Auswahl auf seiner Website.

Und 2012 gehört zu diesem illustren Kreis eben auch Rihanna. Designerin Stella McCartney durfte die Begründung verfassen: "Sie ist eine der coolsten, heißesten und talentiertesten Künstlerinnen heutzutage. Sie wird sehr gemocht, viel gehört, ihr wird gefolgt und sie ist am beeindruckendsten. Das ist erst der Anfang für Rihanna. Sie kommt gerade erst in Schwung, also passt auf."

Ohne großes eigenes Zutun hat es auch Pippa Middleton unter die einflussreichsten 100 geschafft - denn das verdankt sie eigentlich ihrer Schwester. Und so besetzt die 28-Jährige gemeinsam mit Herzogin Catherine, 30, einen Listenplatz.

Kates Hochzeit mit Prinz William brachte auch Pippa, vor allem durch ihr Hinterteil, ins Rampenlicht. Täglich tauchen neue Paparazzi-Fotos von ihr auf. Doch das "Time"-Magazin ist überzeugt: Beide Frauen strahlen echte Klasse aus. "Die Middletons sind Symbole der Hoffnung geworden. Andere Frauen wollen sich kleiden wie sie, ihre einfache Sportlichkeit und die fragwürdige Schlankheit nachahmen", heißt es in der Begründung für die Wahl der "heutigen Mona Lisas".

Übrigens hat Kate noch für eine andere Dame den Weg zu einer der einflussreichsten Personen der Welt frei gemacht: Sarah Burton darf sich auch über einen Listenplatz freuen, sie hat das Hochzeitskleid der Herzogin designt.

Weitere Neueinsteiger sind außerdem die Schauspielerinnen Jessica Chastain, Claire Danes und Tilda Swinton, die britische Sängerin Adele sowie Fußballer Lionel Messi.

Rihanna und Pippa Middleton befinden sich allerdings nicht nur in netter Gesellschaft unter den Top 100. In ihre Liste nehmen die "Time"-Autoren auch Menschen auf, die die Welt zum Negativen verändern. Zu den Schurken gehören die Diktatoren Kim Jong-un aus Nordkorea und Bashar al-Assad aus Syrien sowie Taliban-Anführer Mullah Mohammed Omar.

iwe

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche