VG-Wort Pixel

Richard Lugner Wiener Baulöwe hat Hautkrebs

Richard Lugner
© imago images
Österreich sorgt sich um seinen Wiener-Opernball-Star Richard Lugner. Der Bauunternehmer bekam die Diagnose Hautkrebs.

Erschreckende Nachrichten aus Österreich: Richard "Mörtel" Lugner, 88, hat weißen Hautkrebs (Basalzellkarzinom). Der Baulöwe war mit Ex-Frau Christina "Mausi" Lugner, 55, zum Beauty-Arzt gegangen, um sich mit Botox behandeln zu lassen. Doch dabei wurde der auffällig braune Fleck auf Lugners Stirn über der Augenbraue entdeckt, woraufhin eine Gewebeprobe zur Untersuchung geschickt wurde.

Richard Lugner lässt sich operieren

"Dieser Krebs ist stationär und bildet nur selten Metastasen und wird im Laufe der Zeit immer größer", sagt Lugner gegenüber der "Kronen Zeitung". Er werde sich bereits am kommenden Samstag (20. März) einem Eingriff unterziehen, bei dem das krankhaft veränderte Gewebe entfernt wird.

Das Basalzellkarzinom ist der am weitesten verbreitete bösartige Hauttumor und tritt überwiegend im Kopf- und Halsbereich auf. Der weiße Hautkrebs ist weitaus weniger gefährlich als der schwarze Hautkrebs, es bilden sich in der Regel kaum Metastasen. Allerdings wächst er bei Nichtbehandlung immer weiter und kann sogar Knorpel und Knochen zerstören. Das Risiko einer Erkrankung steigt mit zunehmendem Alter.

Trennung von "Zebra"

Auf die heimische Pflege eines seiner Tierchen musst der 88-Jährige nach der Operation aber wohl verzichten. Im September kam heraus, dass sich der Wiener Unternehmer und seine Katrin "Zebra" Karrer getrennt haben. Seitdem gilt Richard Lugner als Single. Für Verwunderung sorgte diese Trennung aber nicht. Bereits im März 2020 sagte er im Interview mit GALA, dass es zwischen ihm und Zebra noch nicht gefunkt habe.

Verwendete Quellen: krone.at, eigenes Interview

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken