Richard Lugner: Der Krebs ist zurück – So hat er die OP überstanden

2016 hatte Richard Lugner schon einmal gegen Krebs ankämpfen müssen, jetzt ist er erneut erkrankt. Diesmal ist es Hautkrebs.

Sorge um Richard Lugner, 87. Der österreichische Bauunternehmer ist erneut an Krebs erkrankt. Die Diagnose bekam er 14 Tage vor dem Wiener Opernball. Ärzte fanden bei Lugner ein Melanom am Arm.

Richard Lugner ist trotz Krebsdiagnose zuversichtlich 

"Ich habe davon 14 Tage vorm Opernball erfahren, wollte das aber eigentlich nicht an die große Glocke hängen", sagt Richard Lugner im Interview mit der österreichischen Zeitung "Kurier". Dass er an Hautkrebs erkrankt ist, wurde dabei durch einen reinen Zufall entdeckt. So schreibt "Kurier", dass der 87-Jährige sich bei einem Sturz im Urlaub auf den Malediven eine Wunde am Ellenbogen zuzog, die partout nicht gänzlich verheilen wollte. Es blieb eine verhärtete Stelle, mit der sich Lugner an Mediziner wendete. Die konnten dann die Diagnose stellen. 

Laura Müller

Vor dem Ventilator weht ihr Kleidchen hoch

Michael Wendler und Laura Müller
Michael Wendler und Laura Müller heirateten am 19. Juni.
©Gala

Hautkrebs wurde operiert

Am Mittwoch (26. Februar) wurde das Melanom am Arm dann weggeschnitten. Nach zwei Stunden war die Prozedur beendet, der Unternehmer konnte das Spital bereits verlassen. Er arbeitet sogar wieder, verrät er im Interview. "Ich bin auch heute im Büro, habe keine großen Schmerzen, es tut nur ein bisschen weh. Und ich bin müde. Das nimmt einen schon ein bisschen her." In Bezug auf die Erkrankung gibt er sich zuversichtlich: "Ich hoffe schon, dass es damit jetzt erledigt ist." Auch vor weiteren möglichen Diagnosen hat er keine Angst, er nimmt das Leben mit einer positiven Grundstimmung. "Ich bin ein glücklicher Mensch, ich belaste mich mit sowas nicht. Ich habe die Eigenschaft, dass ich solche Sachen einfach wegstecken kann", sagt "Mörtel" zu "Kurier".

Wir wünschen weiterhin gute Genesung.

Verwendete Quelle: Kurier

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche