VG-Wort Pixel

Richard Lugner "Ich wollte Cathy nie heiraten"

Zwei Tage nach der Scheidung von seiner Fau Cathy Lugner macht Richard "Mörtel" Lugner ein überraschendes und wenig schmeichelhaftes Geständnis über seine Ehe

Ring frei für die nächste Runde im Beziehungs-Drama von Richard Lugner, 84, und Cathy Lugner, 26 - denn trotz erfolgter Scheidung am vergangenen Mittwoch will keine Ruhe bei dem Paar einkehren. Diesmal ist es Mörtel, der den Stoff für die nächste Schlagzeile liefert.

Richard Lugner wollte angeblich nie Cathys Mann werden

809 Tage waren der Wiener Bau-Unternehmer und die deutsche Krankenschwester ein Ehepaar gewesen. Die etwa letzten 60 Tage davon herrschte allerdings Krisen-Stimmung: Zu groß war der Dorn in Richards Auge über das aus seiner Sicht rücksichtslose Verhalten von Cathy, die am 5. September ins "Promi Big Brother"-Haus gezogen war.

Seine Liebste als Kandidatin in einer Reality-Show statt an seiner Seite - ein No-Go für den Unternehmer. Sie warf ihm hingegen vor, sie gegen Kritik wegen des großen Altersunterschiedes von 58 Jahren nicht genügend zu unterstützen.

Es folgte eine wochenlange Austragung der ehelichen Probleme in der Öffentlichkeit. Vorläufiger Höhepunkt: Die Scheidung am 30. November 2016. Jetzt, nur zwei Tage später, dann diese Aussage von Mörtel: "Ich wollte sie nie heiraten", sagt er "bunte.de" über die Ehe mit Cathy.

Datum hat Mörtel Cathy Lugner tatsächlich sein Ja-Wort gegeben

Der Gastgeber des Wiener Opernballs erklärt, er habe in eine Trauung eingewilligt, weil Cathy ihm erklärt habe, "dass jede Frau doch einmal im Leben heiraten will und war bereit jeden Ehevertrag zu unterschreiben."

So klingt es, als sei der vermeintlich schönste Tag im Leben von Richard und Cathy Lugner mehr fauler Kompromiss denn wahre Liebe gewesen. Doch eines stellte Mörtel im Interview auch klar: Nach der Ehe-Schließung habe er gewünscht, für immer mit Cathy zusammenzubleiben.

Richard Lugner: "Ich wollte Cathy nie heiraten"
jre


Mehr zum Thema


Gala entdecken