VG-Wort Pixel

Richard Adjei Olympiasieger stirbt mit 37 Jahren

Richard Adjei (†37)
Richard Adjei (†37)
© Picture Alliance
Die Sportwelt trauert! Bobfahrer Richard Adjei ist verstorben. Er wurde nur 37 Jahre alt. Er starb in den Armen seiner Frau und seines Bruder.

Der frühere deutsche Bobfahrer Richard Adjei (†37), der 2010 bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille im Zweierbob holte, ist am Montag (26. Oktober) gestorben. Das teilte sein Bruder Jason in einem emotionalen Facebook-Posting mit.

Richard Adjei stirbt in den Armen seiner Frau

"Leider ist Richard Adjei gestern Abend im Alter von 37 Jahren in den Armen seiner Frau und mir von uns gegangen", schreibt Jason Adjei in seinem Posting am Dienstag (27. Oktober). Unter ein Schwarz-Weiß-Bild seines Bruder sowie dessen Lebensdaten schreibt Jason weiter: "Seine Frau hat ihm alle Liebe dieser Welt bei seinem letzten Weg gegeben." Woran Richard Adjei verstorben ist, ist bisher nicht bekannt. Er war in seinen letzten Stunden aber nicht alleine, wie sein Bruder erklärt: "Ein Teil der Familie konnte sich auch noch von ihm verabschieden." 

Richard hinterlässt seine Frau und Kinder

"Denkt bitte an seine Kinder und Frau", mahnt sein Bruder in seinem Posting weiter und bittet um Ruhe, um trauern zu können. Mit einer rührenden Liebeserklärung schließt er seine virtuelle Traueranzeige: "Er war ein toller Sportler, Papa, Mann / Freund, Mentor und Bruder. Er war ein stolzer Düsseldorfer. Ich bin dankbar so einen Bruder gehabt zu haben."

Silbermedaille bei Olympia

Der gebürtige Düsseldorfer Adjei hatte von 2004 bis 2006 in seiner Heimatstadt als Linebacker in der NFL Europe für Rhein Fire gespielt, bevor er den Wintersport für sich entdeckte. 2010 gewann er bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver mit Pilot Thomas Florschütz Silber im Zweierbob die Silbermedaille. 2011 holte er mit Pilot Manuel Machata im Vierer den EM- und WM-Titel.

Verwendete Quelle: Facebook

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken