Riccardo Tisci Er sagt Trends voraus

Riccardo Tisci
© CoverMedia
Modemacher Riccardo Tisci ist froh, dass er mit seinem neuen Duft 'Dahlia Noir' auf dem richtigen Weg war. 

Riccardo Tisci sagte schon vor Jahren den Gothic-Trend voraus, der auch zu seinem neuen Parfum passt.

Der Designer hat viel Zeit in die Arbeit an seinem neuen Duft 'Dahlia Noir' gesteckt. Das dunkle und mysteriöse Parfüm passt hervorragend zu der kommenden Herbst/Winter-Saison 2012, in der Gothic-Looks ein wichtiger Trend sind. "Seit Jahren arbeite ich daran und nun ist die Finsternis ein beliebter Trend in der bevorstehenden Saison. Ich freue ich, dass ich auf dem richtigen Weg war. Wenn man den Duft auf die Haut sprüht, dann ist er zunächst sehr romantisch, aber sobald er sich verflüchtigt, kommt die Schärfe zum Ausdruck. Er hat viele Facetten. Romantisch aber scharf", erklärte er im Interview mit 'Stylist'.

Bei der Kreation seines Duftes ließ Tisci sich von der Vorstellung leiten, einen langfristigen Erfolg zu erzielen. Während seine Designs kommen und wieder gehen, hoffe er, dass 'Dahlia Noir' zu einem Klassiker wird. Darüber hinaus möchte der Modestar mit seinem Duft ein Publikum ansprechen, das seine Couture-Leidenschaft nicht teilt. Der Italiener ist bekannt für seine dunklen und zeitlosen Designs: "Schwarz ist immer elegant. Es ist die vollkommenste Farbe auf der ganzen Welt und aus der kompletten Farbpalette. Sie ist aristokratisch, dunkel, sensibel und romantisch und so war es auch schon vor acht Jahren, als ich bei 'Givenchy' anfing. Damals verstand das keiner. Jetzt schlägt man ein beliebiges Magazin auf und sieht sofort den Gothic-Trend", erklärte Riccardo Tisci.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken