VG-Wort Pixel

Renate Thyssen-Henne + Gabriele Prinzessin zu Leiningen Ihr Tierschutzprojekt hat eine neue Leitung


Unternehmerin Renate Tyssen-Henne übergibt die Leitung ihres "SOS Projects", das sich im Tierschutz engagiert, an Nicole Brühl. Die Tochter von Schauspielerin Heidi Brühl sei eine Idealbesetzung findet auch Gabriele Prinzessin zu Leiningen

Vor 12 Jahren rief Society-Lady und Unternehmerin Renate Thyssen-Henne gemeinsam mit ihrer Tochter Gabriele Prinzessin zu Leiningen und ihrem Mann Ernst Theodor Henne das Projekt "Sonnenhof" in Rottenbuch und die Hilfsorganisation "SOS Projects für Mensch und Tier e.V." ins Leben. Es wurde ein echtes Vorzeige-Projekt, für das sich auch viele Stars und Prominente engagieren und begeistern. Jetzt bekommt "SOS Projects" eine neue Leitung: Nicole Brühl, Tochter der Schauspielerin Heidi Brühl, übernimmt ab sofort die Geschäftsführung.

Renate Thyssen-Henne suchte fast zwei Jahre nach ihrer Nachfolgerin, denn ihr liegt die Zukunft des Sonnenhofes und seiner Bewohner sehr am Herzen. "Es fällt nicht leicht, ein Projekt, das man selbst mit viel Liebe, Zeit und natürlich auch großen finanziellen Mitteln aufgebaut hat, weiterzugeben. Mit Blick auf das Schicksal der uns anvertrauten Tiere bin ich sehr wählerisch." Mit Nicole Brühl, die sich wie ihre verstorbene Mutter Heidi seit Jahren im Tierschutz engagiert, habe man eine würdige Nachfolgerin gefunden. Gabriele Prinzessin zu Leiningen sieht in Nicole Brühl ebenfalls "die Idealbesetzung" und fügt hinzu: "Auf dem Sonnenhof wurden in den letzten Jahren 3200 geschundene Hunde aufgenommen, ärztlich versorgt, gepflegt und dann in ein liebevolles Zuhause vermittelt." All das will Nicole Brühl weiterführen und sich außerdem um beschlagnahmte Welpen aus illegalen Welpen-Transporten sowie für Groß- und Wildtiere kümmern.

Renate Thyssen-Henne und ihre Tochter werden künftig als Ehrenpräsidentinnen den neuen Vorstand unterstützen und die Projekte weiterhin repräsentieren. Nicole Brühl kann bei ihrer neuen Aufgabe also auf zwei bewährte und tatkräftige Helferinnen setzen.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken