Renée Weibel Schluss mit 'Verbotene Liebe'

Renée Weibel
© CoverMedia
Serien-Star Renée Weibel hält sich an ihr Versprechen und macht nach drei Jahren Soap Schluss.

Renée Weibel (26) steigt aus der ARD-Serie 'Verbotene Liebe' aus.

"Ich habe immer gesagt, nach drei Jahren ist Schluss", betonte die Brünette ('Uncut!') im Gespräch mit 'Blick.ch'. Und weil sie seit 2009 die Rolle der Helena Gräfin von Lahnstein spielt, ist nun der Zeitpunkt für den Abschied gekommen.

Eines aber ist sicher: Ihre Fans werden sie auch in Zukunft auf dem Bildschirm bewundern können. "Ich will wieder vor die Kamera. Am liebsten für einen Schweizer Film", verriet die gebürtige Bernerin. Bis es soweit ist, arbeitet sie ab und zu als Landschaftsgärtnerin: "Ich kann dabei prima abschalten und mich auspowern."

Neben ihren Erfahrungen im Daily-Soap-Business nimmt Renée Weibel noch etwas aus der Zeit bei 'Verbotene Liebe' mit: ihre große Liebe. Am Set der Vorabendserie verliebte sie sich in ihren Kollegen Dirk Moritz (33). Als Helena von Lahnstein und Daniel Fritzsche spielten die beiden ein Paar, nach der Trennung im TV folgte die Liebe im echten Leben. "Plötzlich hatten wir beruflich nichts mehr miteinander zu tun und haben uns vermisst", erzählten die Darsteller im Juni der Zeitschrift 'in', wie sie sich ihrer Gefühle bewusst geworden sind.

In Zukunft wird Renée Weibel wohl auf Liebe am Arbeitsplatz verzichten müssen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken