Reinhard Mey: Sohn im Wachkoma

Schlimme Zeiten für Reinhard Mey: Der Sohn des Liedermachers liegt seit sechs Monaten im Wachkoma

Reinhard Mey wird heute abend in der ARD-Talkshow von Reinhold Beckmann über die Tragödie sprechen, die bereits am 13. März über seine Familie hereingebrochen ist: Sein Sohn Maximilian fiel ins Koma.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Reinhard Mey: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Reinhard Mey: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Reinhard Mey: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Der 27-Jährige fiel "einfach um", wie Reinhard Mey es beschreibt: "Nach einem wunderbaren fröhlichen Abend mit seiner Freundin und deren Freunden hatte er sie ins Bett gebracht und ihr noch eine Wärmflasche gemacht – ein Kavalier alter Schule. Dann ist er auf den Balkon gegangen, um noch eine Zigarette zu rauchen, und ist dann umgefallen." Offenbar litt Maximilian unter einer Lungenentzündung, die Ärzte stellen drei unterschiedliche Keime fest. Der sonst immer so fröhliche Liedermacher beschreibt dieses Ereignis als etwas, das "die Familie in ihren Grundfesten erschüttert hat".

Seine Freundin verständigte den Notarzt, der musste reanimieren und intubieren, seitdem liegt Maximilian im Wachkoma.

Wie es mit ihrem Sohn weitergeht, wissen Reinhard und seine Frau Hella nicht. Eventuell wurde Maximilians Gehirn während der Minuten bis der Notarzt kam, nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, es ist möglicherweise geschädigt: "Als er aus dem ersten Koma erwacht ist und das erste Mal nach drei Tagen die Augen aufmachte, da dachten wir, jetzt geht das so weiter: Morgen wird er sich vielleicht schon bewegen können. Es gibt Tage, an denen er hohes Fieber hat und eine Kontaktaufnahme nicht möglich ist. Und dann gibt es wieder Momente, wo wir inzwischen gelernt haben, an den Monitoren und Werten von Herzschlag, Sauerstoffsättigung des Blutes oder der Atemfrequenz zu merken: Da ist eine Reaktion", so der 66-Jährige gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Heute abend will Reinhard Mey offen über den schweren Schicksalsschlag sprechen, um nicht länger "lügen zu müssen und sagen, dass es mir fabelhaft geht."

cqu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche