VG-Wort Pixel

Reiner Calmund Durch die Haut-OP verlor er nochmals 11 Kilo

Reiner Calmund
© imago images
Reiner Calmund hat sich Anfang des Jahres den Magen verkleinern lassen. Nun folgte eine weitere Operation, bei der die überschüssige Haut des einstigen Bundesliga-Managers entfernt wurde.

Reiner Calmund hat sich beinahe halbiert. Der 72-Jährige erzielte durch seine Magenverkleinerung unglaubliche Erfolge und zeigte sich Woche zu Woche deutlich schlanker. Doch ein so schneller Gewichtsverlust hat Folgen: Die Haut kann sich nicht zurückziehen. Es entsteht eine Fettschürze. Diese wurde Calmund nun in einer mehrstündigen Operation weggeschnitten.

Reiner Calmund: "Ich fühle mich sauwohl"

Durchgeführt wurde der Eingriff an der Bonner Universitätsklinik. Im Gespräch mit "RTL" verrät Reiner Calmund kurze Zeit später: "Ich fühle mich sauwohl, es zwickt nur noch ein bisschen am Bauch." Die Hautpartie, die entfernt wurde, habe ein Gewicht von 11,6 Kilo gehabt, so Calmund. Demnach müsste sein Gewicht nun bei sagenhaften 90 Kilogramm liegen. 

Reiner Calmund

Gestartet hatte der Fußballfunktionär bei 172 kg und schaffte es durch die Magen-OP und einem Diätplan selbst runter auf 100. 

Calmund wird bis zum Wochenende in er Klinik bleiben

Zwar fühlt sich der 72-Jährige bestens, dennoch muss er noch einige Tage das Krankenbett hüten. Wie berichtet wird, soll er noch bis zum Wochenende in der Klinik bleiben müssen. Auch danach wird es noch einige Wochen dauern, bis das Endergebnis der Operation zu sehen ist. 

Verwendete Quellen: rtl.de, t-online.de

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken