VG-Wort Pixel

Reese Witherspoon "Leidet ihre Tochter unter Depressionen?"

Reese Witherspoon mit Tochter Ava
Reese Witherspoon mit Tochter Ava
© Getty Images
Reese Witherspoon feiert Erfolge im Job. Doch Tochter Ava soll unter Depressionen leiden.
Wie die Schauspielerin damit umgeht

Noch kürzlich schwärmte Reese Witherspoon:

„Mittlerweile bin ich angekommen im Leben. Ich habe alles im Griff und bin so glücklich wie nie zuvor.“ Und tatsächlich könnte es beruflich nicht besser laufen für die 41-Jährige. Ihre eigene Produktionsfirma „Pacific Standard“ hat sich in Hollywood etabliert. Mit ihr hat Witherspoon gerade die neue Serie „Big Little Lies“ produziert, in der sie neben Nicole Kidman die Hauptrolle spielt. Am 6. April starten die sieben Folgen bei uns auf Sky Atlantic HD, in den USA sind sie bereits ein Mega-Erfolg.
Ganz so rund läuft zu Hause aber nicht: Tochter Ava, 17, macht ihrer Mutter Sorgen. Den Grund enthüllte Ex-Ehemann Ryan Phillippe, 42, in einem Interview:

„Depressionen sind seit meiner Kindheit ein großes Hindernis für mich. Ich sehe sie in meiner Tochter Ava. Sie hat sie auch.“

Depressionen können tatsächlich vererbt werden. Wenn einem Kind dann noch etwas Traumatisches passiert, bricht die Krankheit aus. Bei Ava könnte das die Scheidung ihrer Eltern gewesen sein, die sie hautnah miterlebte, als sie gerade mal acht Jahre alt war.
Witherspoon selbst sprach einmal in einem Interview über diese schwere Zeit: „Ich habe auf dem Küchenfußboden gelegen und geheult.“ Doch sie erkannte schnell, dass sie für ihre Kinder Deacon, 13, und vor allem für Ava stark sein musste. Eine glückliche Familie gibt einem depressiven Kind den nötigen Halt. Darum ließ Witherspoon sich Zeit, um einen Mann zu finden, der nicht nur zu ihr, sondern vor allem zu ihren Kindern passt.

In Agent Jim Toth hat sie ihn 2010 gefunden. Er steht heute bei Deacons Fußballturnieren jubelnd am Spielfeldrand, nimmt die Familie mit nach Disneyland. 2011 heiratete er Witherspoon, 2012 kam Sohn Tennessee, 4, zur Welt. „Sie sind ein sensationelles Team“, so ein Insider zu GALA. Ava scheint seitdem aufzublühen – und sie weiß, dass sie das ihrer liebenden Mutter verdankt. Bei Instagram schrieb sie: „Danke, dass du immer da bist, um mich zu unterstützen.“

Jessica Kohlmeier Mitarbeit: Andreas Renner


Mehr zum Thema


Gala entdecken