Rebecca Siemoneit-Barum: "Iffi" geht in die Politik

Rebecca Siemoneit-Barum, bekannt als "Iffi" aus der "Lindenstraße", kandidiert bei einer Kommunalwahl in Niedersachsen für die CDU

Rebecca Siemoneit-Barum

Die Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum wagt sich auf das politische Parkett: Die 33-Jährige wird bei einer Kommunalwahl in Niedersachsen für den Kreistag Northeim und den Stadtrat Einbeck kandidieren. Wie "Bild.de" berichtet, stellt sie sich für die CDU zur Wahl.

Die Tochter eines Zirkus-Direktors ist den Bürgern bisher vor allem als "Iffi Zenker" aus der "Lindenstraße" bekannt. Die CDU will den Promi-Faktor nach eigenen Angaben jedoch nicht ausnutzen. "Wir wollten ihre Kandidatur tief hängen und keine Polit-PR mit ihrer Person machen. Rebecca meint es wirklich ernst mit ihrem Engagement," sagte der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Einbeck, Dirk Ebert, laut "Bild.de".

Siemoneit-Barum hat sich deshalb auch noch nicht persönlich zu ihrem politischen Engagement geäußert. "Es ist nicht nur so, dass die CDU mit ihr Stimmen sammeln will. Rebecca ist jetzt seit knapp einem Jahr Mitglied in der CDU und will etwas für ihre Heimat tun," sagte ihr Parteikollege Joachim Stünkel, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Northeim.

Allerdings liegt in Northeim die SPD momentan vorne, so dass ein Star wie Rebecca Siemoneit-Barum für die CDU sicherlich auch zu einem günstigen Zeitpunkt kommt. Bis zur Wahl am 11. September geht "Iffi" jedenfalls auf Stimmenfang. Am Wochenende wurde sie bereits im Gespräch mit den Wählern auf dem Northeimer Marktplatz gesichtet.

sst

Optische Zeitreise

Barbara Schöneberger zeigt sich extrem gealtert

Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger hat sich bei einem Fotoshooting auf eine optische Zeitreise begeben. Das Ergebnis sehen Sie im Video.

Rebecca Siemoneit-Barum im Gespräch mit einem potentiellen Wähler auf dem Marktplatz von Einbeck.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche