Rebecca Mir: Sie reagiert auf die Krisengerüchte

Rebecca Mir trotzt den Krisengerüchten: Auf Facebook zeigt sich die schöne Moderatorin nun demonstrativ als Fan des "Let's Dance"-Duos aus Ehemann Massimo Sinato und Curvy-Model Angelina Kirsch

Rebecca Mir, Massimo Sinato

Es scheint fast so, als wolle Rebecca Mir der ganzen Welt zeigen: Bei uns ist alles in Ordnung! Auf Facebook teilte die Moderatorin nach dem Auftritt ihres Ehemannes Massimo Sinato und Plus-Size-Model Angelina Kirsch bei "Let's Dance" ein offensives Unterstützer-Posting für das Tanz-Duo. 

Rebecca Mir knutscht die Krise weg

"Das haben die Beiden so toll gemacht!!!? 100000000 Küsse für mein Schatzi???", schreibt die 25-Jährige zu einem Knutsch-GIF mit Ehemann Massimo. Ihrem Liebsten drückt die brünette Schönheit in dem Mini-Clip einen leidenschaftlichen Schmatzer auf die Wange.Rebe

Oliver Pocher

Zum Vatertag hat er eine Überraschung für Amira geplant

Amira Pocher
Amira Pocher moderiert zusammen mit ihrem Mann die neue Fernsehshow "Pocher - gefährlich ehrlich".
©Gala

Das haben die Beiden so toll gemacht!!!💥 100000000 Küsse für mein Schatzi💋💋💋Wie fandet ihr den Tanz bei Lets Dance?

Gepostet von Rebecca Mir am Freitag, 7. April 2017

sie so die Krisengerüchte wegknutschen? Denn die hatte die ehemalige "GNTM"-Kandidatin in dieser Woche selbst angeheizt. Am Dienstag hatte sie mit einem anderen Posting für Verwirrung gesorgt. Darin hieß es: "Wenn du traurig bist, trage mehr Lippenstift auf und greif an."Dabei drängte sich die Frage auf, was Rebecca denn traurig machen könnte? Dass dieser Beitrag für Krisen-Spekulationen sorgen könnte, fiel der Schönheit wohl selbst auf: Sie löschte den Spruch wieder schnell von ihrer Facebook-Seite. Rebe

Mysteriöses Statement von Rebecca Mir

Krise mit Massimo Sinató?

Rebecca Mir, Massimo Sinato

böses Blut zwischen Rebecca und AngelinaMit

dem neuen Liebes-Posting möchte das Model offenbar noch einmal deutlich machen: Zwischen ihrem Liebsten und ihr ist alles in bester Ordnung. Mit Massimos Tanzpartnerin scheint sie sich ebenfalls gut zu verstehen. Das beteuerte Angelina Kirsch auch selbst gegenüber GALA:  "Rebecca hat uns sehr unterstützt, hat mir Tipps gegeben, wie ich am besten mit dem Lampenfieber klarkomme, und das ist alles super." Den Support scheint die Blondine auch nach wie vor sicher zu haben. 

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche