VG-Wort Pixel

Rebecca Mir Kuhstall statt Laufsteg


Die "GNTM"-zweitplatzierte Rebecca Mir hat einen neuen Job an Land gezogen. Ihrer Modelkarriere ist der allerdings nicht besonders zuträglich

Nachdem "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Jana Beller in den vergangenen Wochen für negative Schlagzeilen sorgte, versucht die zweitplatzierte Rebecca Mir nun ihr Glück im Modebusiness. Auf der Fashion Week Berlin lief die 19-Jährige auch immerhin schon für Labels wie "Lena Hoscheck" und "Minx". Nun hat Rebecca einen weiteren Job ergattert - doch der dürfte ihr zwar recht viel Geld, dafür aber relativ wenig Ruhm einhandeln: Das Nachwuchsmodel wird Reporterin für die Reality-TV-Reihe "Die Alm", die ab dem 20. August auf ProSieben ausgestrahlt wird.

Im Rahmen der Boulevardsendung "taff" wird Rebecca die Zuschauer täglich mit Interviews und Hintergrundberichten rund um die Teilnehmer der "Alm" versorgen. In der TV-Reihe müssen acht mehr oder minder bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens unter schwierigen Bedingungen einen Bauernhof in Südtirol bewirtschaften.

Die Sendung scheint auch für andere ehemalige "GNTM"-Teilnehmerinnen eine echte Alternative zum Modeljob zu sein: Gina Lisa Lohfink, die 2008 an Heidi Klums Castingshow teilnahm, wird ebenfalls für die "Alm" über den TV-Bildschirm flimmern - anders als Rebecca allerdings als Kandidatin.

Auch die weiteren Teilnehmer lassen schon jetzt Schlüsse auf das Niveau der Doku-Soap schließen: So werden auch Carsten Spengemann, ehemals "DSDS"-Moderator, und Schrotthändler Manfred "Manni" Ludolf auf die "Alm" ziehen.

Rebecca Mir scheint all das nicht abzuschrecken. Zwar wollte sie laut "stern.de" nach dem Ende von "GNTM" "hauptsächlich modeln". Doch eins zeigt ihr neuer Job immerhin: Was ihre Karrierepläne angeht, scheint Rebbeca recht flexibel zu sein. aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken