VG-Wort Pixel

Rammstein Baby für Christoph Schneider

Christoph Schneider von "Rammstein"
Christoph Schneider von "Rammstein"
© Getty Images
"Rammstein"-Schlagzeuger Christoph Schneider ist Papa geworden. Das gibt er auf Instagram bekannt.

"Hallo, mein entzückender, neugeborener Sohn", schwärmt "Rammstein"-Mitglied Christoph Schneider, 54, am 18. November und postet dazu ein Foto des Jungen. Warm eingemummelt und mit geschlossenen Augen liegt der Kleine auf einem Kissen. Dazu setzt Schneider den Hashtag #3sons, also "drei Söhne". Wie sein Sohn heißt, hat der Musiker nicht verraten. In sein Privatleben gibt der 54-Jährige nur selten Einblicke. Umso schöner, dass er die Nachricht über die Geburt - und sogar ein Foto - mit seinen Fans teilt.

Ein Baby für "Rammstein"

Die Freude über den Nachwuchs ist auch bei den Fans groß: Über 47.000 Likes und 1.700 Kommentare hat der Baby-Post erhalten. Zu den prominenten Gratulanten zählt Alec Völkel, 48, von "The Boss Hoss". Er schreibt, verziert mit zwei Herzen: "Welcome, little Schneiderlein". Handballer Stefan Kretzschmar, 47, meint: "Lass mal hören. Willkommen" und setzt dazu ebenfalls ein Herz. 

So geht es mit "Rammstein" weiter

Teil zwei der "Europa Stadion Tour" im Sommer 2020 ist aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Untätig waren Christoph Schneider, Till Lindemann, 57, Richard Kruspe, 53, Christian Lorenz, 54, Oliver Riedel, 49, und Paul Landers, 55, deshalb nicht. "Also sagen wir mal: Wir haben uns getroffen und wir arbeiten an Songs. Also, wir WOLLEN an Songs arbeiten. Aber ob das ’ne Platte wird, das weiß keiner", sagte Schneider im Juni im Podcast "Rodeo Radio". Ihr letztes Album brachte die Band im Mai 2019 heraus.  

Neue Tour 2021

Vom 22. Mai 2021 bis 07. August 2021 will die Band um Frontmann Till Lindemann die wegen Corona ausgefallenen Konzerte nachholen. Vielleicht darf ja dann auch der Baby-Sohn von Christoph Schneider mit auf Tour und seinen Papa am Schlagzeug bewundern.

Verwendete Quelle: Instagram, rollingstone.de

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken