VG-Wort Pixel

Rachel Bilson, Eva Mendes + Co. Hollywoods neuer Babynamen-Trend


Für ihren Nachwuchs lassen sich Stars stets ausgefallene Namen einfallen. Nun zeichnet sich ein neuer Trend in Hollywood ab, dem auch die Schauspielerinnen Rachel Bilson und Eva Mendes folgen

Neun Monate lang fieberten ihre Fans auf diesen Tag hin. Nun war es endlich soweit: Rachel Bilson und Hayden Christensen gaben die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter bekannt. Auch aus dem Namen machten die zwei frisch gebackenen Eltern kein Geheimnis. Ihr Nachwuchs wird in Zukunft auf den Namen "Briar Rose" hören. Ganz offensichtlich eine Anspielung auf das Märchen "Dornröschen" der Brüder Grimm - oder aber auf die Disney-Verfilmung aus dem Jahr 1959. Schließlich nennen die drei Feen Flora Fauna und Sonnenschein in der englischen Version die junge Prinzessin bei diesem Namen.

Damit macht die kleine Briar Rose einem anderen Hollywood-Sprössling gewaltig Konkurrenz. Erst kürzlich bekamen Eva Mendes und Ryan Gosling Familienzuwachs und nannten ihr Töchterchen Esmeralda Amada. Da klingeln die Glocken bei eingeschworenen Disney-Fans, denn Esmeralda ist die hübsche Zigeunerin aus dem Film "Der Glöckner von Notre-Dame". Auch bei diesem Star-Baby ist also eine deutliche Verbindung zu dem Zeichentrick-Klassiker zu erkennen.

Schon öfter zeichneten sich Trends bei der Namensgebung von Promi-Sprösslingen ab. Nach der Blumen-Generation rund um Suri Cruise (persisch für Rose), Blue Ivy Carter und Violet Affleck scheint es unter den Stars nun Gang und Gebe, sich von Disney-Prinzessinnen inspirieren zu lassen.

Vorreiter dieser neuen Vorliebe waren Holly Willoughby und Holly Madison. Ihre Töchterchen hören auf die Namen Belle ("Die Schöne und das Biest") und Rainbow Aurora ("Dornröschen"). Das Ex-Playmate trieb den Trend dieses Halloween auf die Spitze, indem sie sich und Belle als Prinzessinnen verkleidete.

Doch auch ein Junge ist mit von der Partie. Der Sohn von Miranda Kerr und Orlando Bloom trägt den Namen des Rapunzel-Prinzen Flynn Rider.

In Zukunft stehen noch die ein oder andere Geburt in Hollywood an. Vielleicht lassen sich ja auch Blake Lively und Co. zu Disney-Namen hinreißen. Schneewittchen, Arielle und Mulan wären noch offen.

Sie waren die Vorreiter: Miranda Kerrs und Orlando Blooms kleiner Flynn hat auch einen Disney-Namensgeber. Er hat den Namen des Prinzen aus "Rapunzel - Neu verföhnt". Ex-Playboybunny Holly Madison benannte ihre Tochter Rainbow Aurora nach Dornröschen, Holly Willoughby ließ sich von "Die Schöne und das Biest" für den Namen Belle inspirieren.
Sie waren die Vorreiter: Miranda Kerrs und Orlando Blooms kleiner Flynn hat auch einen Disney-Namensgeber. Er hat den Namen des Prinzen aus "Rapunzel - Neu verföhnt". Ex-Playboybunny Holly Madison benannte ihre Tochter Rainbow Aurora nach Dornröschen, Holly Willoughby ließ sich von "Die Schöne und das Biest" für den Namen Belle inspirieren.
© instagram.com/hollymadison, facebook.com/Disney, facebook.com/DisneyDeutschland / Splashnews.com
ter Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken