VG-Wort Pixel

R. Kelly Sänger muss für 30 Jahre ins Gefängnis

R. Kelly
R. Kelly
© Scott Olson / Getty Images
R. Kelly wurde im vergangenen Jahr wegen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen. Nun wurde das Urteil verkündet: Der Sänger muss für 30 Jahre ins Gefängnis.

Dieses Urteil wird viele seiner Opfer ein bisschen aufatmen lassen können: R. Kelly, 55, wird wegen sexuellen Missbrauchs zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt.

R. Kelly schuldig gesprochen

Seit Jahrzehnten gab es immer wieder Vorwürfe gegen R. Kelly, die der Sänger stets zurückwies. Im Jahr 2008 wurde er vom Vorwurf der Kinderpornografie freigesprochen. 2019 löste die sechsstündige Serie "Surviving R. Kelly" des US-Fernsehsenders "Lifetime" eine Welle der Empörung aus. Kurz darauf erwirkte die Staatsanwaltschaft von Cook County einen Haftbefehl gegen Kelly, der daraufhin festgenommen wurde, aber das Gefängnis gegen eine Kaution wieder verlassen konnte. Einige Monate später folgte eine erneute Festnahme.

Die Anklageschriften gegen Kelly beinhalteten unter anderem Verführung einer Minderjährigen, den sexuellen Missbrauch Minderjähriger, die Herstellung von Kinderpornografie, Erpressung und sexuelle Ausbeutung.

30 Jahre Gefängnis für den Sänger

Während des Gerichtsprozesses wurden insgesamt 45 Zeugen angehört, darunter Freunde, Familie, Mitarbeiter und langjährige Ärzte. Die Staatsanwältin Elizabeth Geddes sprach in ihrem Schlussplädoyer davon, dass R. Kelly "Lügen, Manipulation, Drohungen und körperlichen Missbrauch" eingesetzt habe, um seine Opfer über Jahre hinweg gefügig zu machen. Er habe ein ganzes Netzwerk aufgebaut, das ihn geschützt und systematisch Opfer rekrutiert habe.

"Du hast deinen Ruhm und deine Macht genutzt, um minderjährige Jungen und Mädchen zu deiner eigenen sexuellen Befriedigung vorzubereiten und zu trainieren. Wir sind nicht mehr die ausgebeuteten Individuen, die wir einmal waren", sagte eines der Opfer während des Prozesses laut der "New York Times".

Im September 2021 befanden die Geschworenen den Sänger für schuldig. R. Kelly muss für lange 30 Jahre ins Gefängnis.

Verwendete Quellen: people.com, dailymail.co.uk, usmagazine.com, nytimes.com

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken