R. Kelly: Hochzeit mit damals erst 15-jähriger Sängerin Aaliyah (†)

R. Kelly wird schon lange nachgesagt, Frauen zu missbrauchen und zu erniedrigen. Nun berichten seine Ex-Freundin und Weggefährten weitere erschütternde Details 

Aaliyah Haughton (†22) war angeblich mit R. Kelly verheiratet

R. Kelly, der mit seinen gefühlvollen Balladen die Herzen von Millionen Fans berührte, ist abseits der Showbühne ein Sadist - so könnte das Fazit lauten, schenkt man den Worten seiner Ex-Lebensgefährten Kitti Jones, 34, Glauben. In einer aktuellen Dokumentation des britischen TV-Senders "BBC" schildert sie die erschütternden Umstände ihres Zusammenlebens mit dem Sänger. Auch das Geheimnis um seine angebliche Hochzeit mit der damals minderjährigen Aaliyah (†) wird gelüftet. 

R. Kelly quält Frauen

Jones war von 2011 bis 2013 mit Kelly liiert und bezeichnet sein Haus rückblickend als "Sexkerker". Sie und andere Frauen, ihrer Einschätzung nach einige davon minderjährig, seien mehrmals zum Sex mit Kelly und anderen Personen gezwungen worden. Jones berichtet, der Grammy-Gewinner habe ihr erzählt, dass er ein Mädchen im Alter von 14 Jahren "trainiert" hatte, eines seiner "Haustiere" zu sein. Seine "Freundinnen" habe er immer wieder gedemütigt und gezwungen, auf dem Boden zu kriechen. Schon im Sommer 2017 hatte es einen Skandal gegeben, als es hieß, Kelly halte sich Frauen in einer Art "Sex-Sekte"

Barbara Beckers Söhne sind aus dem Haus

"Ich gewöhne mich nur schwer daran“

Noah und Barbara Becker
Barbara Becker lebt von ihren zwei Söhnen weit entfernt in Miami. Noah hat sich längst Richtung Berlin orientiert, Elias hingegen wohnt mittlerweile in London.
©Gala
R. Kelly

Schwere Vorwürfe gegen R. Kelly

Hat der Musiker Sex-Sklavinnen?

Heimliche Hochzeit mit Aaliyah (†)

In der Dokumentation mit dem Namen "R. Kelly: Sex, Girls and Videotapes"  wird auch ein Gerücht angesprochen, dass Kelly stets abgestritten hat: Er soll  1994 die damals erst 15-jährige Pop-Sängerin Aaliyah ("Try again") geheiratet haben. Er selbst war zu diesem Zeitpunkt 27 Jahre. Kennengelernt hatten sich die beiden, als Kelly Aaliyahs Debüt-Album "Age Ain’t Nothin’ but a Number" produzierte. Sein Ex-Manager Rocky Bivens bestätigt die angebliche Eheschließung in der "BBC"-Doku. Die Verbindung sei später annulliert worden. 2001 starb Aaliyah mit 22 Jahren bei einem Flugzeugabsturz auf den Bahamas. 

Der Musiker nahm sich Frauen, wie er wollte

Auch ein Studio-Techniker, der mit Kelly zusammengearbeitet hat, kommt zu Wort. Er stützt die Aussagen von Jones. "Sie waren nur für eines da - um Rob zu dienen. Wenn er gelangweilt von dir war, war es, als ob du ein Big Mac wärst: Wenn er fertig damit war, dich zu essen, warf er die Verpackung weg."
Die "Akte R. Kelly" hat es in sich: 2002 wurde ein Sex-Tape geleaked, in dem ein Mann, der Kelly sehr ähnlich sah, mit einer erst 13-Jährigen Geschlechtsverkehr hatte. Kelly wurde darafhin angeklagt, unter anderem wegen angeblichem Sex mit Minderjährigen und der Produktion von Kinderpornografie. Er und das Mädchen bestritten, die Personen auf dem Video zu sein. Sechs Jahre später wurde Kelly freigesprochen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche