VG-Wort Pixel

R. Kelly Mutter seiner Kinder bricht ihr Schweigen


R. Kelly hat schon lange keine positiven Nachrichten mehr geschrieben. Nun hat seine Ex-Frau ausgepackt und schreckliche Dinge enthüllt.

Angesichts anhaltender Berichte angeblicher Sex-Sklaven, die sich Musiker R. Kelly, 51, wie eine Art Kultführer halten soll, hat seine Ex-Frau Andrea Kelly bislang stets geschwiegen - die Betonung liegt auf bislang. Denn nun hat die Frau, die von 1996 bis 2009 mit dem Sänger verheiratet war und drei Kinder mit ihm zeugte ihr Schweigen gebrochen. 

R. Kelly: Harte Vorwürfe seiner Ex-Frau

Und was sie in der TV-Show "Sister Circle" nun offenbart hat, ist schockierend. Während der gesamten 13-jährigen Ehe sei sie von Kelly misshandelt worden. Kurz bevor sie schließlich den Mut hatte, sich von ihm abzuwenden, habe sie gar an Selbstmord gedacht, zitiert die Seite "Billboard" aus dem Interview.
In seinem Buch "Soulacoaster" habe Kelly falsche Gründe für die Trennung angegeben, behauptet nun seine Ex: "Du hast nicht das Recht Menschen zu erzählen, dass wir uns scheiden ließen, weil ich Probleme damit gehabt haben soll, Hausfrau zu sein. Wir haben und scheiden lassen, weil ich mir nicht länger gefallen lassen wollte, dazusitzen und verletzt zu werden. Was er mir angetan hat war kriminell", so Andrea Kellys schwere Vorwürfe, ohne jedoch dabei ins Detail zu gehen. 

Darum packt Andrea Kelly aus

Sie habe lange verdrängt, dass es sich bei dem Verhalten ihres damaligen Mannes wirklich um häusliche Gewalt geht.  Dann aber habe sie auf einer Website für Misshandelte einen Fragebogen ausgefüllt um für sich Klarheit zu schaffen. Von 17 möglichen Misshandlungen hätte Kelly ihr 15 angetan, sagt sie. Als Grund, warum sie nach so langer Zeit ihr Schweigen bricht, sagt sie: "Ich glaube nicht, dass mein Ex-Mann genug Leute in seinem Leben hat, (...) um ehrlich zu sein, die sich um seine Heilung kümmern, die sich um die Heilungen dieser Familie kümmern", sagte sie. 

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken