VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Einbruch im Palast


Am Mittwoch konnte sich ein Fremder Zugang zu den privaten Räumlichkeiten des Buckingham Palasts verschaffen. Wie konnte das passieren?

Was für ein Schock: Am Mittwoch (18. Mai) wurde ein Einbrecher im Buckingham Palast gestellt. Dem 41-jährigen Eindringling war es offenbar gelungen, über eine Mauer zu klettern und auf das Gelände zu gelangen.

Er war nicht bewaffnet

Nachdem der Alarm ausgelöst wurde, dauerte es sieben Minuten, bis der Mann festgenommen werden konnte. Was er im Buckingham Palast wollte, ist bisher noch nicht geklärt. Er soll jedoch unbewaffnet gewesen sein.

Keine Gefahr

Wie die Nachrichtenagentur "PA" berichtete, sollen Queen Elizabeth, 90, wie auch ihr Mann Prinz Philip, 94, zuhause gewesen sein. Angeblich habe für die beiden aber zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden. Das bestätigte der Sicherheitschef der Königsfamilie, Adrian Usher, in einer öffentlichen Stellungnahme.

Er war nicht der Erste

Es ist bereits das dritte Mal, das sich ein Unberechtigter Zutritt zu den königlichen Gemächern verschaffen konnte. 2013 wurde ein Tourist bei einem Einbruch ertappt, 1982 schaffte es ein Mann sogar , in das Schlafzimmer der Queen zu gelangen.

rbr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken