Quavo: Rapper von Migos in Schlägerei verwickelt

Die Polizei ermittelt gegen US-Rapper Quavo. Das Mitglied der Rap-Trios Migos soll sich in New York eine wüste Schlägerei geliefert haben.

Diese Nacht könnte für Rapper Quavo (26) vom US-Hip-Hop-Trio Migos ("Bad and Boujee") noch ein übles Nachspiel haben. Der 26-Jährige soll sich bei einer Grammy-After-Party in einem New Yorker Club eine Schlägerei mit einem in der Rap-Szene berühmten Juwelier geliefert haben. Das berichtet das US-Klatschportal "TMZ" und beruft sich dabei auf Angaben der Strafverfolgungsbehörden.

Nina Bott

Nach dem Still-Skandal bekommt sie ein Denkmal

Nina Bott
Nina Bott hat in den letzten Wochen für Aufmerksamkeit gesorgt: Weil sie ihr Baby gestillt hat, ist sie aus einem Café geflogen. Warum die Schauspielerin deswegen jetzt ein außergewöhnliches Denkmal bekommen hat, sehen Sie im Video.

Bitte Video hier herunterladen: http://static.lr.airmotion.de/dsl/video/SPOT_VID04067_GrammyPechvoegel_2018_01_25_16_9_HD1080.MP4

Demnach habe das angebliche Opfer, Eric the Jeweler, den Vorfall am Dienstag bei der Polizei von New York zur Anzeige gebracht. Wie es seitens der Behörden heißt, sei es in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 4:30 Uhr in der Früh zu der Auseinandersetzung gekommen, die am Ende in einer wüsten Schlägerei gipfelte. Der Auslöser: Quavo schuldet dem Schmuckdesigner angeblich Geld.

Quavo auch wegen Diebstahl angezeigt

Bei der Polizei gab der Juwelier zudem an, dass er von Quavo und einem anderen Mann, der mit der Gruppe feierte, bestohlen worden sei. Bei dem bisher unbekannten Mann handle es sich laut Zeugenaussagen aber nicht um einen der beiden anderen Migos-Mitglieder Offset und Takeoff. Beim Verlassen des Clubs habe Eric bemerkt, dass seine Kette im Wert von 30.000 Dollar fehlte. Der Juwelier selbst sei bei der Schlägerei mit leichten Verletzungen im Gesicht davon gekommen, heißt es weiter.

Eric the Juweler ist in der Rap-Szene kein Unbekannter. Er hat bereits Schmuckstücke für Snoop Dogg, 50 Cent oder auch French Montana angefertigt. Zur Aufklärung des Vorfalls wolle die Polizei nun mit allen Mitgliedern von Migos sowie deren Manager sprechen. Außerdem sollen die Aufnahmen der Überwachungskameras des Clubs ausgewertet werden...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche