Jessica Cunningham: Todesdrama um ihren Ex-Freund

Schwerer Verlust für Ex-Celebrity-Big-Brother-Kandidatin Jessica Cunningham: Völlig unerwartet hat sie einen geliebten Menschen verloren

Jessica Cunningham

Während in Deutschland gerade die fünfte Staffel "Promi Big Brother" im Fernsehen läuft und zwölf mehr oder weniger berühmte Menschen um die Siegesprämie kämpfen, hat Jessica Cunningham ihre Zeit im britischen VIP-Knast schon hinter sich gebracht. Doch anstatt jetzt in ihrer nachklingenden Popularität zu schwelgen, zieht sich die schöne Brünette vorerst aus der Öffentlichkeit zurück.

Jessica Cunningham in Trauer

Das Schicksal schlägt meist ganz unerwartet zu: Alistair Eccles, der einstige Lebensgefährte von Jessica, wurde tot aufgefunden. Das berichtet der "Mirror". Für die 30-Jährige sei eine Welt zusammengebrochen. Denn Alistair war nicht nur mit dem Reality-Sternchen liiert, er ist auch der Vater ihrer drei Töchter. Ein Sprecher Jessicas verkündet: "Trotz ihrer Trennung war Alistair ein sehr guter Vater für ihre Kinder."

Alistair Eccles ist tot

Der Tod des 35-Jährigen wird derzeit nicht als "verdächtig" behandelt, teilte ein Sprecher der Lancashire Polizei mit. Alistair wurde am elften August gegen drei Uhr morgens in seinem Haus im englischen Burnley gefunden, offenbar wollte er sich erhängen. Im Krankenhaus wurde dann sein Tod festgestellt. Jessica und Alistair trennten sich im Jahr 2013, mittlerweile hat die dreifache Mama einen neuen Partner an ihrer Seite. Der Schock sitzt dennoch tief: "Jessica bittet höflich um Privatsphäre in dieser verheerenden Zeit, damit sie ihre drei Mädchen beschützen kann."

Unsere Video-Empfehlung 

Promi Big Brother 2017

Diese Stars sind dabei

Promi Big Brother 2017 startet im Spätsommer auf SAT.1
Unter anderem ziehen „Caught in the Act“-Sänger Eloy de Jong, Sarah Kern und die Hamburger Luxus-Lady Claudia Obert in den TV-Container ein. Wer noch dabei ist, zeigen wir im Video!
©Gala

 

Promi Big Brother 2017

Die ersten Fotos aus dem Container

Der Zugang: Vor den Toren Guantanamos! Zumindest wirkt der Gang in den Promiknast nicht weniger entmutigend.
Der Wohnbereich: Beim Eintreten werden die Promis von der Fußmatte "Home Sweet Home" verspottet. Dieser Raum sieht nämlich alles andere als wohnlich aus.
Das Schlafzimmer: Von Betten ist hier keine Spur, nicht einmal Matratzen liegen auf dem Boden.
Das Badezimmer: Schmutzige Wände und jede Menge Kalk schmücken den traumhaften Waschbereich. 

10

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche