Prinzessin Madeleine: Ein Stalker will sie heiraten

Unschöne Post für Prinzessin Madeleine: Ein Stalker schickte ihr am Dienstag ein Päckchen mit Unterwäsche und einem Heiratsantrag

Prinzessin Madeleine

Schwedens schöne hat unzählige Verehrer weltweit, doch einer ist mit seiner Schwärmerei jetzt eindeutig zu weit gegangen: Am Dienstag (13. Oktober) ging im New Yorker Büro der World Childhood Foundation, der Charity-Organisation von , ein Päckchen mit fragwürdigem Inhalt ein:

Schwedische Königsfamilie

Könige aus Ikea-Land

20. Dezember 2017   In der Schwedischen Akademie Börshuset wird gefeiert: Während einer Rede erheben sich Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip, die unübersehbar schwangere Prinzessin Madeleine und ihr Ehemann Chris O'Neill.
20. Dezember 2017  Das königliche Paar durfte bei der Veranstaltung natürlich nicht fehlen: Auf dem Schnappschuss sind König Carl Gustaf und Königin Silvia gerade beim Verlassen des Börshusets zu sehen. 
20. Dezember 2017   Prinz Daniel weißt den Weg ins Auto: Nach den Feierlichkeiten der Schwedischen Akademie geht es für ihn und Ehefrau Prinzessin Victoria gen Heimat.
20. Dezember 2017   Händchen haltend verlassen Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip das Börshuset.

201

Dessous und ein Liebesbrief in englischer Sprache, in dem der Stalker Madeleine als "My Darling" bezeichnete. Und das obwohl die 27-Jährige, die gerade mehrere Wochen die USA besuchte, seit dem Sommer mit ihrem Langzeitfreund verlobt ist.

Für eine Extraportion Herzklopfen sorgten dann auch noch ein paar lose Kabel, mit denen der Absender das Paket ausgelegt hatte. Wie die "New York Post" berichtet, wurde ein Bombenentschärfungsteam benachrichtigt, das aber bald Entwarnung geben konnte.

Prinzessin Madeleine selbst bekam von der ganzen Aufregung nichts mit - sie war nicht im Büro, als das brisante Päckchen eintrudelte; die New Yorker Polizei setzt nun alles daran, den liebeskranken Stalker ausfindig zu machen.

gsc

Mehr zum Thema

Star-News der Woche