Prinzessin Lalla Salma: Im goldenen Käfig

Prinzessin Lalla Salma hat sich seit Längerem erstmals wieder in ihrer Heimat gezeigt. Wie lebt die marokkanische Prinzessin heute?

Die Szene wirkt friedlich: Prinzessin Lalla Salma, 40, sitzt mit ihrer Tochter Lalla Khadija, 12, in einem Café am berühmtesten Platz Nordafrikas, dem Djemaa el Fna in Marrakesch. Sie trinken Tee und plaudern. Ein normaler Mutter-Tochter-Ausflug, möchte man meinen.

Prinzessin Lalla Salma überrascht in der Öffentlichkeit

Doch nichts daran ist normal – es ist eine kleine Sensation. Denn die Prinzessin wurde in ihrem Heimatland bereits seit Ende 2017 nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Dementsprechend viel Aufmerksamkeit brachte ihr dieser Auftritt. Eineinhalb Jahre lang war Lalla Salma unauffindbar. Selbst der wohltätigen Arbeit für ihre Krebs-Stiftung blieb sie ohne ersichtlichen Grund fern. Schnell kursierten Gerüchte, die Prinzessin werde an einem geheimen Ort gefangen gehalten, da sie sich von König Mohammed VI. von Marokko, 55, trennen wollte. Tatsächlich soll das einstige Königspaar inzwischen geschieden sein. Frei ist Lalla Salma damit jedoch kaum. Sie lebt mit ihrer Tochter in der Nähe der marokkanischen Hauptstadt Rabat. Zwar wird die studierte Informatikerin dort manchmal beim Shopping gesehen. Gelegentlich geht sie auch ins Kino "Atlas“ oder isst im Restaurant zu Abend. Doch es ist eine Freiheit auf Raten: Jedes Mal, wenn sie ihr Zuhause verlassen möchte, braucht sie die Erlaubnis ihres Ex-Ehemanns. Die gesamte Familie soll sich aus Angst vor dem König von ihr abgewandt haben. Ihre zwei Kinder sind alles, was Lalla Salma geblieben ist.

Der Palast schweigt

Königsgattin spurlos verschwunden

Königin Letizia von Spanien und Prinzessin Lalla Salma von Marokko.

Ihr Sohn leidet unter ihrer angespannten Beziehung

Der Sohn leidet ganz besonders unter der angespannten Beziehung seiner Eltern. Kronprinz Moulay Hassan geht in Marrakesch zur Schule und besucht seine Mutter am Wochenende. Er möchte Pilot werden. Seine Noten sollen sich jedoch sehr verschlechtert haben, noch mehr als die der Tochter. Denn als Thronfolger musste Moulay Hassan seinen Vater bereits zu etlichen Auslandsreisen und öffentlichen Terminen begleiten – und die Mutter ersetzen. Auch die zwölfjährige Lalla Khadija springt gelegentlich als First Lady ein. Ganz schön viel Verantwortung für die beiden Kinder.

Royaler Terminkalender 2019

Die königlichen Auftritte

14. Oktober 2019  Das norwegische Prinzenpaar reist mit dem Literaturzug durch Deutschland. Ziel ist die Frankfurter Buch​messe, auf der Norwegen in diesem Jahr Gastland ist. Am ersten Tag ihrer Tour in Köln hilt Prinz Haakon seiner Mette-Marit galant aus dem Zug.
14. Oktober 2019  Prinzessin Mette-Marit liest g​emeinsam mit Kindern im Literaturzug auf dem Weg von Berlin nach Köln.
14. Oktober 2019  Queen Elizabeth fährt in der "Diamond Jubilee State Coach" vom Buckingham Palast zum Houses of Parliament, um zum 65. Mal während ihrer Amtszeit das britische Parlament zu eröffnen. Das Besondere: Die Königin trägt auf ihrem Haupt das George IV. State Diadem und nicht, wie gewöhnlich, die Imperial State Crown.
Nur selten hat die Queen bisher auf die Imperial State Crown, die traditionsgemäß während der Parlamentseröffnung vom Monarchen getragen wird, verzichtet. 1952, beim ersten Mal, war sie noch nicht gekrönt und durfte die Krone deshalb nicht tragen. 2017 und 1974 ersetzte sie die Krone durch einen Hut und ihre Staatsrobe durch ein einfaches Kostüm. Grund: Aufgrund vorgezogener Parlamentswahlen entschied man sich laut britischen Medien für ein "simplere Version" der Eröffnung. 2019, so munkelt die britische Presse, sei der inzwischen 93-jährigen Queen die 2,5 Pfund (etwa 1,1 Kilogramm) schwere Krone schlichtweg zu schwer gewesen. 

155

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche