VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice Erste Jobs nach Urlaubs-Marathon


Es geht doch: Party-Prinzessin Beatrice hat sich nach ihrem Urlaubs-Marathon endlich wieder auf ihre royalen Pflichten besonnen - jetzt braucht sie vermutlich wieder eine Auszeit

Was kostet die Welt?

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit - das hat sich Prinzessin Beatrice wohl so gedacht. Die 26-Jährige lag mit ihrem Freund Dave Clarke, 32, am Traumstrand in der Karibik, schaute sich in Abu Dhabi ein Formel-1-Rennen an, shoppte sich durch New York, besuchte in China eine Hochzeit - und das waren längst nicht alle tollen Ausflüge, die die Britin jüngst unternommen hat. Genauer gesagt war sie laut "Dailymail" in dem vergangenen halben Jahr ganze 13 Mal im Urlaub und erzürnte damit die Gemüter. So wird sie als faule Party-Prinzessin beschimpft, deren Hauptbeschäftigung das Dauer-Urlauben ist.

Arbeit muss sein

Doch auch eine Prinzessin hat Pflichten, denen sie nachgehen, und Termine, die sie einhalten muss. So nun geschehen: Sie reiste nach Lichfield der englischen Grafschaft Staffordshire, wo sie in der Maple Hayes School, einer Schule für Legastheniker, ein neues Klassenzimmer eingeweiht hat.

Klar, dass da auch die royale Garderobe stimmen und zu dem Anlass passen musste: Die Prinzessin erschien in einem schwarzen Blazer, den sie über einer weißen Bluse trug. Dazu kombinierte die Britin dann einen blau-grünen Rock. Ein fast ungewohnter Anblick von Beatrice, die zuletzt öfter in Sommersandalen und Sonnenhut zu sehen war.

Schon vergangene Woche konnte sie sich an die Arbeitswelt gewöhnen und ihrem Faulenzer-Dasein - für kurze Zeit - den Rücken kehren. Sie eröffnete eine Gedenkstätte an einer Schule in Berkshire. Offensichtlich etwas ganz Neues für die Feier-Frohnatur, die mit Sicherheit auf ein beachtliches Miles&More-Konto blicken kann.

Was macht Beatrice eigentlich?

Natürlich sieht sich die junge Adlige viel Kritik gegenüber. Sie hat als "Intermediate Coordinating Producer" ein Praktikum bei "Sony Entertaiment" in einem Londoner Büro absolviert und soll laut Informationen von "Us Weekly" umgerechnet knapp 27.000 Euro verdient haben. Urlaub in der Karibik, Schwester Eugenie, 25, in New York besuchen - die tollen Luxus-Reisen finanziert sie bei dem Gehalt wohl kaum selbst. Kein Wunder, dass die Briten finden, dass sich die Prinzessin in Bescheidenheit üben sollte.

Jetzt scheint Beatrice ja im Arbeits-Modus zu sein. Fragt sich nur, wie lange noch und wann der nächste Urlaub ansteht.

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken