Prinz William und Herzogin Catherine: Beistand für Prinz Harry

Prinz William und Herzogin Catherine stehen Prinz Harry nach seinem Skandal zur Seite und versuchen, das Image der königlichen Familie wieder aufzupolieren.

Prinz William (30) und Herzogin Catherine (30) sollen eingesetzt werden, um die königliche Familie nach den Nacktfotos von Prinz Harry (27) wieder ins rechte Licht zu rücken.

Das königliche Paar sieht man nun oft bei den Paralympischen Spielen und es wird Ende des Monats gemeinsam Singapur besuchen: "Die Bürde, alles wieder gerade zu rücken, fällt nun auf Kate und William, denn die Harry-Situation wurde sehr schnell zu einer handfesten Krise", erklärte ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'. "Er war weniger als zwei Wochen weg, aber in der Zeit hat er das Image der Königsfamilie sechs Monate zurückversetzt. So lange wird es dauern, bis der Schaden, den er angerichtet hat, in Vergessenheit geraten ist."

Lena Gercke

Sie verkündet ihre Schwangerschaft

Promi-News: Lena Gercke
Lena Gercke, 31, wird Mutter. Die GNTM-Erste und ihr Partner Dustin Schöne, 35, werden Eltern. Herzlichen Glückwunsch!
©Gala

Der ältere Bruder des Skandalprinzen wollte ein ernstes Wort mit ihm sprechen, aber Berichten zufolge hätte seine Gattin eingegriffen, sodass er nicht allzu hart mit dem Jüngern umspringt. Herzogin Catherine macht sich Sorgen um ihren Schwager. "Niemand ist kritischer als Harry selbst und sie können nicht böse sein, wenn er so fertig ist. Kate macht sich bei Freunden von Harry für seine Unterstützung stark. Sie hat beschlossen, dass Harry in eine Falle gelaufen ist. Ihrer Ansicht nach sorgt sein gutes Herz dafür, dass er leichte Beute für nicht so nette Menschen ist. Kate macht sich auch Sorgen, dass er sich zurückzieht."

Prinz Harry hatte gestern Abend seinen ersten öffentlichen Auftritt nach der Veröffentlichung der Skandalfotos. Er trat bei den 'WellChild Awards' auf, die kranke Kinder und ihre Pfleger ehrt. Vor der Veranstaltung hatte der sechsjährige Alex Logan im Fernsehen gewitzelt, dass er zu dem Adeligen sagen wird, es wäre nett, ihn mal angezogen zu sehen. Aber sein "Opfer" präsentierte sich gut gelaunt, als es ihm vorgestellt wurde: "Du schaust immer wieder zu deiner Mama. Es sieht so aus, als ob du unbedingt etwas sagen möchtest, aber du weißt, dass du Ärger mit ihr bekommen wirst. Ich habe gehört, dass du im Fernsehen etwas Freches gesagt hast, aber lass uns hier nicht darüber reden", grinste der Verwandte von Prinz William und Herzogin Catherine.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche