Prinz Otto von Hessen: Unternehmer stirbt bei schwerem Motorrad-Unfall

Unternehmer und Landgraf Prinz Otto von Hessen ist durch einen schlimmen Motorrad-Unfall auf der Autobahn gestorben.

Prinz Otto von Hessen

Schreckliche Meldung aus der Nähe von Lindau am Bodensee: Am heutigen Sonntagmorgen (17. Mai) verunglückte dort ein 55-jähriger Mann tödlich mit seinem Motorrad. Laut "Bild" soll es sich dabei um den Unternehmer und Landgrafen Prinz Otto von Hessen handeln.

Otto von Hessen starb noch am Unfallort

Wie das Polizeipräsidium Ravensburg mitteilt, ereignete sich der Unfall auf der A 96 bei Wangen, in Höhe der Behelfsausfahrt Neuravensburg. Der Fahrer war auf dem Weg in die Schweiz, als er aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seine Maschine verlor, ins Schlingern kam und in die Leitplanke prallte. Er starb noch am Unfallort. "Bild" berichtet, die Polizei gehe von überhöhter Geschwindigkeit als Grund für den Sturz aus.

Prinz Otto von Hessen, der zeitweise mehrere "McDonald's"-Filialen besaß, war ein großer Auto- und Motorrad-Fan. 2010 stand er wegen eines angeblichen Geschwindigkeitsvergehens vor Gericht, wurde aber vom Vorwurf des vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr freigesprochen.

Verwendete Quellen: Bild, Presseportal Polizeipräsidium Ravensburg

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche