VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Zu Weihnachten mit beiden Kindern nach England?

Prinz Harry + Herzogin Meghan
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen erwägen, Archie und Lilibet zu Weihnachten nach Großbritannien zu bringen, um "den Weg zur Heilung mit der Familie zu ebnen", so berichtet ein Royal Insider.

Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, haben mit ihren Interviews und schockierenden Enthüllungen viel Staub im britischen Königshaus aufgewirbelt. Doch nach einem wilden Jahr wünschen die zwei sich nichts mehr als eine Versöhnung mit der Royal Family und welcher Zeitpunkt bietet sich da perfekter an als die Weihnachtszeit?

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Weihnachten als Chance zur Versöhnung

Royal Insider Katie Nicholl ist überzeugt, dass die Sussexes zum Weihnachtsfest 2021 nach Großbritannien reisen werden und es könnte die ideale Gelegenheit sein, um endlich die Beziehung zur Royal Family zu reparieren, so berichten "Closer" und "Daily Mail". Queen Elizabeth, 95, und Prinz Charles, 72, sollen sich nichts sehnlicher wünschen, als Archie Mountbatten-Windsor, 2, wiederzusehen und Lilibet Mountbatten-Windsor, die im Juni dieses Jahres geboren wurde, erstmals kennenzulernen. Im Gespräch mit "Closer" sagt die Autorin, Harry und Meghan sehen das kommende Weihnachtsfest als perfekte Gelegenheit, "den Weg für eine Heilung mit der Familie zu ebnen".

Queen Elizabeth und Prinz Charles wollen endlich Lilibet kennenlernen

Das letzte Mal verbrachte das Paar Weihnachten in Großbritannien im Jahr 2018 und Harry ist seit seinem Rücktritt als Senior Royal im März 2020 nur zwei Mal alleine in seine alte Heimat geflogen. Meghan ist seitdem nicht mehr nach Großbritannien zurückgekehrt. Die Royals haben Archie mutmaßlich seit dem Winter 2020 nicht mehr gesehen, bevor seine Eltern Großbritannien offiziell verließen. Nicholl dazu: "Als Harry und Meghan gingen, machten sie klar, dass sie ihr Zuhause in Großbritannien nie ganz aufgeben wollten. Weihnachten wird als Chance der Versöhnung gesehen. Das wünscht sich die Queen auf jeden Fall und Prinz Charles möchte seine Enkelkinder sehen. Ein Treffen deutet darauf hin, dass sie die Dinge klären wollen.” Das Mitbringen ihrer beiden Kinder könnte dazu beitragen, auch die Gemüter der anderen Royals zu besänftigen, darunter auch Prinz William, 39, und Herzogin Catherine, 39. Die Brüder haben sich seit Harrys Entscheidung das Land zu verlassen, nur zweimal kurz getroffen: zur Beerdigung des verstorbenen Prinz Philip, †99, im April und ein zweites Mal, um am 1. Juli eine Statue ihrer Mutter, der verstorbenen Prinzessin Diana, †36, zu enthüllen.

Am kommenden Samstag, dem 25. September 2021, werden Harry und Meghan ihren ersten öffentlichen Termin seit ihrer Babypause wahrnehmen und planen dafür einen romantischen Wochenendtrip nach New York. 

Verwendete Quellen: Closer, Daily Mail, People Magazine

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken