VG-Wort Pixel

Prinz Harry alleine in Afrika Wo ist Meghan Markle?

Ihn kennt jeder als eisernen Junggesellen: Prinz Harry, Enkelsohn der Queen. Seine Nähe zur britischen Krone, sein Lausbuben-Charme und die Aussicht, Herzogin Catherine und Prinz William als Verwandte zu haben, machen den 1994 Geborenen  sicherlich zum begehrtesten royalen Bachelor überhaupt.  Wenn da nicht Meghan Markle wäre ... Allerdings könnte sich Harrys aktuelle Freundin einreihen in eine Reihe von Beziehungen, die alle mehr oder weniger am royalen Status des Prinzen scheiterten. Deswegen ist er (noch) unverlobt und unverheiratet.
© Getty Images
Die Hochzeitsvorbereitungen von Meghan Markle und Prinz Harry laufen auf Hochtouren, doch jetzt begab sich der Bräutigam auf einen Single-Trip nach Afrika. Von seiner Verlobten keine Spur

Meghan Markle, 36, ist derzeit die unangefochtene Nummer eins im Leben von Prinz Harry, 33. Doch daneben gibt es noch etwas anderes, das eine große Faszination auf den Royal ausübt: das wilde Afrika. Eine Herzensangelegenheit, die Harry jetzt nach Botswana geführt haben soll. 

Prinz Harry rettet Nashörner 

"Prinz Harry ist in Afrika für eine private Arbeitsreise, die sich auf Organisationen konzentriert, die in der Region für Naturschutz arbeiten. Er will mehr über die Probleme erfahren, die die Tierwelt in der Region betreffen", berichtet ein Insider "E! Online!" Anfang des Jahres verkündete die "Rhino Conservation Botswana", dass Harry Patron der Organisation werden würde. Seine Aufgabe: Auf die Situation der schwarzen und weißen Nashörner aufmerksam machen und zum Schutz der Art beitragen. Doch wo ist Meghan bei Harrys aktuellem Einsatz für die Tiere?

Meghan Markle bleibt in London

Offiziell hat sich der Palast noch nicht zur geheimen Mission des Prinzen in Afrika geäußert. Demnach ist auch nicht bekannt, warum seine Verlobte ihn nicht begleitet. Eine Vermutung: Meghan soll bis zur Hochzeit am 19. Mai in der St. Georges Kapelle auf Schloss Windsor "royal-tauglich" gemacht werden. Und da zählt eben jede Minute... Trotzdem trägt Harry seine Liebste und Botswana aber immer ganz nah bei sich. Schließlich soll der Mittelstein ihres Verlobungsringes aus der Region stammen. 

Harry und die Liebe zu Afrika 

In einem offiziellen Kurzfilm macht Prinz Harry deutlich, wie sehr sein Herz für das Land und den Tierschutz schlägt: "Das schwarze Nashorn wurde in Botswana erst neu angesiedelt und breitet sich hier aus, während die Art anderswo ausstirbt. Wenn wir den Bestand dieses Tieres nicht retten können, was können wir sonst noch retten?" Auch seine verstorbene Mutter Diana ist ein wichtiger Grund für Harry, Afrika zu lieben.  "Ich kam zum ersten Mal 1997 in das Land, direkt nachdem meine Mutter starb", erinnert sich Prinz Harry an seine erste Afrika-Reise, die ihn über den Verlust seiner Mutter hinweghalf. "In Afrika kann ich mehr ich selbst sein als irgendwo sonst auf der Welt." Damals war der royale Nachwuchs erst junge 13 Jahre alt. 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Giraffe
Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken