VG-Wort Pixel

Prinz Harry Straßentanz und Rumverkostung

Anlässlich des 60-jährigen Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. bereist Prinz Harry derzeit ehemalige britische Kolonien. In Belize empfingen ihn die Einwohner besonders feierfreudig

Als Skandalnudel und Partygänger taucht Prinz Harry regelmäßig in den Schlagzeilen der englischen Klatschzeitungen auf. Nun verschlug es den Enkel von Queen Elizabeth II. in offizieller Mission auf eine rauschende Feier: Zu Ehren des 60-jährigen Thronjubiläums seiner Großmutter feierte Harry mit den Einwohnern der ehemaligen britischen Kolonie Belize.

Prinz Harry genehmigt sich mit dem belizianischen Gouverneur Sir Colville Young ein Glas Rum an der Bar.
Prinz Harry genehmigt sich mit dem belizianischen Gouverneur Sir Colville Young ein Glas Rum an der Bar.
© Freitext

Wie "people.com" berichtet, hat Prinz Harry am Freitag (2. März) in der Hauptstadt Belmopan an den Feierlichkeiten zu Ehren der Queen und der Einweihung eines nach ihr benannten "Queen Elizabeth II Boulevard" teilgenommen.

Dabei wagte der feierfreudige 27-Jährige sogar ein Tänzchen, wurde immer wieder von Frauen zum Mitmachen aufgefordert. Es dürfte eine Verpflichtung ganz nach seinem Geschmack gewesen sein: Bei karibischen Rhythmen, lokalen Speisen sowie Cocktails und Rum ließ es sich der Party-Prinz gut gehen.

Am Samstag stand dann noch der Besuch von Schulkindern und deren Familien sowie eine Stippvisite bei der belizianischen Armee auf dem Programm.

Belize, das früher den Namen "Britisch-Honduras" trug und an Mexiko und Guatemala grenzt, ist seit 1981 unabhängig. Auf seiner repräsentativen Reise durch ehemalige Kolonialstaaten wird Prinz Harry auch noch Jamaika und Brasilien einen Besuch abstatten.

Ob Prinz Harrys Empfang dort ebenso spassig ausfällt, wird sich zeigen.

kst

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken