Prinz Harry: Peinlicher Moment

Peinlicher Auftakt für Prinz Harry auf seiner Karibikrundreise. Der Premierminister von Antigua brachte ihn ziemlich in Verlegenheit

Diesen Besuch hat sich Prinz Harry, 32, sicher anders vorgestellt. Zum Auftakt seiner zweiwöchigen Karibik-Rundreise kam es gleich zu einem peinlichen Zwischenfall. Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" sagte der Premierminister von Antigua, Gaston Browne, bei einem Empfang zu Ehren Prinz Harrys vor 300 Gästen: "Ich glaube, wir haben bald eine neue Prinzessin." Dabei hatte der zweite Sohn von Prinz Charles, 68, und Prinzessin Diana zuvor ausdrücklich darum gebeten, nicht auf seine neue Freundin Meghan Markle (35, "Suits") angesprochen zu werden. Diese Nachricht drang jedoch wohl nicht bis zu Browne vor.

Wird Meghan Markle die "neue Prinzessin"?

Der Premierminister setzte vielmehr noch einen drauf. Er lud das junge Liebespaar gleich noch zu den Flitterwochen ein. Harry entglitten laut dem Bericht daraufhin etwas die Gesichtszüge. Er lief rot an, nestelte an seinem Hemd und vermied Augenkontakt mit dem Premierminister, als dieser ihn immer mehr in Verlegenheit brachte. Aber selbst dann war noch nicht Schluss. Denn Browne hatte noch eine Überraschung für Harry parat.

Ryan Reynolds

So lustig gratuliert er Betty White zum Geburtstag

Ryan Reynolds
Ryan Reynolds und Sandra Bullock gratulieren Betty White via Instagram zum 98. Geburtstag
©Gala

"Was immer hier passiert, bleibt auch hier"

Er sagte dem Prinzen, er werde ein paar Schönheitsköniginnen von der Insel treffen. Und dann scherzte Browne: "Was immer hier passiert, bleibt auch hier. Also machen Sie sich keine Sorgen." Und als sich Harry dann wohl dachte, schlimmer kann es nicht mehr kommen, wurde er von einer Sängerin zum Tanzen aufgefordert. 

Prinz Harry befindet sich aktuell in Vertretung seiner Großmutter, Königin Elizabeth II., 90, auf einer 15-tägigen Reise durch die Karibik. Bei einem Besuch der Unabhängigkeitsfeiern in Barbados soll Harry voraussichtlich auf Popstar Rihanna (28, "Anti") treffen. Hoffentlich bleiben ihm dann weitere Peinlichkeiten erspart.

Prinz Harry

Der Party-Prinz

Herzogin Meghan hat in dieser Woche ihren großen Auftritt, als sie ihr erstes Solo-Projekt als neues Mitglied der königlichen Familie startet. Es ist ein Kochbuch, das mit Frauen aus dem Grenfell Tower erstellt wird. Die Herzogin von Sussex hat bei diesem Projekt die volle Unterstützung von ihrem Ehemann Prinz Harry. Als der frühere Suits-Star von ihrem Projekt spricht, ist Harrys Gesicht so glücklich und so erfreut, dass es uns an eine gewisse Situation eines anderen jungen Royals erinnert. Erkennen Sie welche bekannte Pose wir meinen ? 
Ja, wir meinen Prinz Georges süße Pose in dem Hubschrauber während seines Besuches in Deutschland im Juli 2017. Prinz Harry hält die Hände genauso wie der kleine Royal. Auch das verschmitzte Lächeln des royalen Nachkommen ist dem von Prinz Harry sehr ähnlich. 
Prinz Harry ist im Plausch mit den Teilnehmern der Invictus Games ganz in seinem Element, schließlich ist der Wettkampf für Kriegsversehrte sein großes Herzensprojekt. Vom anderen großen Herzensprojekt Meghan Markle ist in Toronto aber bisher noch keine Spur zu sehen.
Ob wir Meghan Markle und Prinz Harry zusammen in Toronto noch zu Gesicht bekommen, wissen wir nicht, aber...

75

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche