VG-Wort Pixel

Prinz Harry Nacktskandal trotz Fotoverbot?

Prinz Harry
© CoverMedia
Den Print-Medien in Großbritannien wurde offenbar untersagt, die Nacktfotos von Prinz Harry abzudrucken.

Prinz Harry (27) wird trotz Fotoverbot in Großbritannien nicht von den Peinlichkeiten seines Nacktskandals verschont bleiben.

Der Enkelsohn von Königin Elizabeth II. (86) zog am vergangenen Freitag blank, als er mit Freunden in seiner VIP-Suite in Las Vegas Strip-Billard spielte - und dabei fotografiert wurde. Reporter des Internetdienstes 'TMZ' kamen in den Besitz der Fotos, die den Prinzen unter anderen dabei zeigen, wie er komplett nackt vor einer "scheinbar ebenfalls nackten" Dame steht. Mit den Händen verdeckt er lediglich sein bestes Stück.

Die in London ansässige Anwaltskanzlei 'Harbottle & Lewis', die auch die britische Königsfamilie vertritt, schickte angeblich ein Schreiben an sämtliche Zeitungen in Großbritannien. "In einem Versuch, diese Sache so schnell wie möglich unter den Teppich zu kehren, hat 'Harbottle & Lewis' den britischen Zeitungen verboten, die Fotos, die Prinz Harry nackt zeigen, zu veröffentlichen", berichtete ein Insider 'Radar Online'.

"Natürlich sind die britischen Medien heutzutage sehr vorsichtig, wenn ein Skandal um ein Mitglied der Königsfamilie aufgedeckt wird und müssen sich den Forderungen der Königsfamilie beugen. Doch trotz des Presseverbots in Großbritannien sind die Fotos im Internet schon um die Welt gegangen. Jeder hat sie gesehen, also werden Harry die Peinlichkeiten trotzdem nicht erspart bleiben - nicht in der heutigen Zeit mit dieser Technologie", fuhr der Mitwisser über den Skandal von Prinz Harry fort.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken