Prinz Harry Königliche Schneeballschlacht

Prinz Harry feierte Silvester in den Skiferien - und hatte vor allem abseits der Pisten jede Menge Spaß

Prinz Harry hat auch an Silvester seinem Ruf als Partylöwe alle Ehre gemacht: Die Nummer drei der britischen Thronfolge feierte in einem Skiort in der Schweiz. Gleich nach seiner Ankunft am Donnerstag (29. Dezember) ließ er es krachen: Statt eine erste Runde auf der Skipiste zu drehen, ging es gleich in einen bekannten Club. Dort soll er laut "Dailymail.co.uk" ausgelassen getanzt und seinen Freunden jeweils eine Magnum-Flasche Champagner und Wodka spendiert haben. "Er war die ganze Zeit von Frauen umgeben", so ein Insider.

Doch Harry war nicht der einzige Royal, der es sich in der Schweiz gut gehen ließ: Auch Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie feierten dort den Jahreswechsel. Die beiden ließen es allerdings etwas ruhiger angehen und verbrachten ihre Zeit lieber mit Skifahren als feiern.

Harry hatte derweil auch tagsüber seinen Spaß abseits der Skipiste: So vertrieb er sich beispielsweise die Zeit damit, zusammen mit seinem Freund Tom Inskip ein paar Schneebälle vom Dach eines Hotels zu werfen. "Sie haben die ganze Zeit gelacht wie kleine Schuljungen", erzählt ein Beobachter dem Onlineauftritt der "Dailymail". Ganz standesgmäß war Harrys Verhalten aber nicht: "Ein paar Bälle trafen auch einige Passanten. Aber immer wenn sie nachgeschaut haben, woher der Schnee kam, haben sich Harry und sein Freund versteckt", erzählt der Insider weiter.

Harrys Bruder William verbachte die Feiertage wesentlich ruhiger: Zusammen mit seiner Frau Catherine und deren Schwester Pippa Middleton war er Silvester in Berkshire. In großen Partyzelten wurde zusammen gespeist - und ganz königlich auf das neue Jahr angestoßen.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken