Prinz Harry: Keine Weiterführung der Klage

Prinz Harry wird nicht weiter gegen die Veröffentlichung seiner Nacktfotos vorgehen und sich stattdessen auf seinen Einsatz in Afghanistan fokussieren.

Prinz Harry (27) hat sich gegen eine Fortführung der Klage wegen der Veröffentlichung seiner Nacktfotos entschieden.

Der Adelige hatte für Schlagzeilen gesorgt, als er im August im Adamskostüm in einem Hotel in Las Vegas abgelichtet wurde. Der Enkel von Königin Elizabeth II. (86) hatte bei der britischen Presse-Aufsichtsbehörde eine Klage gegen die britische Zeitung 'The Sun' eingereicht, die die Bilder veröffentlicht hatte. "Wir sind immer noch der Ansicht, dass ein Hotelzimmer ein privater Raum ist, wo die Bewohner eine vernünftige Erwartung von Privatsphäre haben dürfen", erklärte ein Sprecher des Blaublüters gegenüber 'Us Weekly'. "Prinz Harry konzentriert sich momentan voll auf seinen Einsatz in Afghanistan. Wenn er diese Klage, die sein Privatleben betrifft, weiter fortführen würde, wäre dies nicht angemessen und würde eine Ablenkung darstellen. Wir haben beschlossen, dass es nicht klug wäre, diese Angelegenheit weiter zu verfolgen und wir werden in Zukunft keine Kommentare mehr dazu abgeben."

Amira Pocher

So wehrt sie sich gegen die Hasskommentare im Netz

Amira Pocher: Klare Ansage gegen die Hater
Amira und Oliver Pocher: Verheiratet seit 2019
©Gala

Es scheint so, als ob Prinz Harry die ganze Affäre lieber vergessen möchte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche