VG-Wort Pixel

Prinz Harry Wird er Archie mit nach England bringen?

Prinz Harry
Prinz Harry mit Herzogin Meghan und Sohn Archie
© Getty Images
Ein angesehener Palast-Insider ist der Überzeugung, dass Prinz Harry seinen Sohn Archie mit nach England bringen könnte, um die Royal Family während seines Besuchs friedlich zu stimmen.

Prinz Harry, 36, hat eine beschwerliche Reise vor sich, wenn er inmitten des anhaltenden Familienstreits mit den Royals in den kommenden Tagen nach London fliegt. Harry reist nach England, um am 1. Juli 2021 die Diana-Statue mit seinem BruderPrinz William, 39, zu enthüllen.

Prinz Harry: Sohn Archie soll die Familie versöhnlich stimmen

Um die Royals friedlich zu stimmen, soll Prinz Harry in Erwägung ziehen, seinen Sohn Archie, 2, auf die Reise mitzubringen. Das zumindest berichtet das britische Magazin "Closer" und beruft sich dabei auf den royalen Experten Duncan Larcombe. Demnach soll Harry seinen Sohn erstmals nach dem Megxit mit nach London bringen, um nach monatelangem Zwist mit seiner Familie einen Friedensprozess einzuleiten. Besonders das Verhältnis zu seiner Großmutter, Queen Elizabeth, 95, liegt ihm dabei am Herzen.

Am 1. Juli 2021 wird der 60. Geburtstag von Prinzessin Diana, †36, gefeiert, deren Andenken mit einer Statue im Sunken Garden des Kensington Palasts geehrt wird. Herzogin Meghan, 39, die erst vor zwei Wochen die gemeinsame Tochter Lilibet Diana zur Welt brachte, soll zu Hause in Montecito bleiben.

Royal-Experte ist überzeugt, dass Archie mit nach England kommt 

Palast-Insider Duncan Larcombe – Buchautor von "Prinz Harry: Die Insider Story" – ist überzeugt, dass Harry sein ältestes Kind mit nach England bringen wird, um mit der Familie Frieden zu schließen. Duncan gegenüber Closer: "Nach allem, was ich aus zuverlässigen königlichen Quellen gehört habe, wird Harry nicht allein nach London fliegen. Es gibt gute Gründe zu glauben, dass Archie bei ihm sein wird. Und die Entscheidung, ihn mitzubringen, könnte das allererste Zeichen von Schuldgefühlen von Harrys Seite sein. Ich denke, er glaubt immer noch, dass das, was er und Meghan getan haben, das Richtige war, aber Archie zurückzubringen wäre ein eindeutiges Zeichen dafür, dass er einen Waffenstillstand ausrufen möchte."

Larcombe weiter: "Trotz allem, was passiert ist, wünscht Harry sich, dass seine Kinder eine gute Beziehung zu seiner Familie haben, insbesondere zur Queen. Wir haben gesehen, wie viel sie ihm bedeutet, immerhin haben er und Meghan ihre Tochter Lilibet [den Spitznamen der Queen] genannt. Und wer weiß, wie lange sie mit 95 noch hat? Wäre es nicht schön, wenn wir Archie und die Queen diesen Juli zusammen sehen würden?" 

Verwendete Quelle: Closer Magazine

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken