Prinz Haakon von Norwegen: Zur Hafenparty nach Hamburg

Der norwegische Prinz Haakon kommt nach Deutschland: Im Mai wird er den Hamburger Hafengeburtstag eröffnen. Seine Frau, Prinzessin Mette-Marit, bleibt allerdings zu Hause

Am 6. Mai feiert Hamburg zum 822. Mal Hafengeburtstag - und es hat dabei einen prominenten Gast. Norwegens Kronprinz Haakon wird zur Eröffnung kommen, weil in diesem Jahr Norwegen das Partnerland der großen Party ist. Haakon soll das Festival "Die Oslo-Region rückt näher" an der Kehrwiederpitze eröffnen. In dessen Rahmen werden landestypische Speisen und Getränke, Darbietungen norwegischer Künstler und ein Wikingerdorf zu sehen sein. Außerdem gibt es historische Schiffe aus dem Land im Norden zu bestaunen. Allerdings kommt Haakon ohne seine beliebte Frau Mette-Marit und die drei Kinder der Familie, es wird wohl nur ein Kurzbesuch.

Royals

Königs bei der Arbeit 2011

25. Dezember 2011: Die britische Königsfamilie besucht den Weihnachtsgottesdienst in der "St Mary Magdalene Church". 

Herzogin
25. Dezember 2011: Auch Mike Tindall und Zara Phillips sind mit dabei.
25. Dezember 2011: Die Queen bekommt von einem kleinen Fan Blumen geschenkt.
24. Dezember 2011: Queen Elizabeth hält die traditionelle Weihnachtsansprache.

208

Der Prinz aus Norwegen nimmt seinem gesundheitlich angeschlagenen Vater, König Harald, inzwischen viele kleinere Auslandsreisen ab, Deutschland hat er schon häufiger besucht. Derzeit ist er allerdings mit täglichen Auftritten bei der Ski-WM in seinem Heimatland beschäftigt, wo er seinerseits ausländische Gäste wie seine Thronfolgekollegin Prinzessin Victoria von Schweden und ihren Mann Daniel begrüßt.

Der Hamburger Hafengeburtstag beginnt dieses Jahr am 6. Mai. Im vergangenen Jahr besuchten nach Angaben des "Hamburger Abendblatts" mehr als eine Million Menschen an dem Feierwochenende die Hansestadt.

cfu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche